Unsere Positionierung: Die Welt ist eine andere

Der Kurswechsel der amerikanischen Notenbank vor dem Hintergrund hoher Inflationsraten liess die Zinsen weltweit ansteigen und sorgte für Nervosität an den Aktienmärkten. Wir stellen uns weiterhin auf Inflations- und Zinsdruck ein.

Die US-Notenbank Federal Reserve und ihre britischen Kolleginnen und Kollegen der Bank of England haben im Dezember offiziell anerkannt, dass die Inflationsraten nicht nur vorübergehend hoch ausfallen werden und darum Handlungsbedarf seitens der Notenbanken besteht. Die Bank of England liess ihren Worten bereits Taten folgen, indem sie die Leitzinsen im Dezember auf 0,25 Prozent erhöhte. Die US-Fed beliess es dagegen noch bei Worten. Die Veröffentlichung des Protokolls der geldpolitischen Entscheidung im Dezember zu Jahresbeginn machte klar, dass nicht nur Zinsschritte, sondern auch ein Bilanzabbau diskutiert wurden. Dies sorgte für Verunsicherung an den Finanzmärkten, die Zinsen stiegen weltweit deutlich an und der Gegenwind für risikoreiche Finanzanlagen nahm zu.

Im Vergleich zur Zeit vor der Corona-Krise hat sich das Zinsniveau damit beinahe wieder normalisiert, doch ist die Welt eine andere.

Zinsanstiege und Kreditaufschläge

Die langfristigen Zinsen in den USA stiegen so stark an, dass sie sich mittlerweile wieder auf dem Vor-Corona-Niveau befinden. Ähnlich sieht es in Europa und Grossbritannien aus. In der Schweiz erreichten die Renditen zehnjähriger Staatsobligationen zum ersten Mal seit Mitte 2018 sogar wieder positives Terrain. Im Vergleich zur Zeit vor der Corona-Krise hat sich das Zinsniveau damit beinahe wieder normalisiert, doch ist die Welt eine andere. Inflationsgefahren dominieren. Obschon die Inflationsraten in den kommenden Monaten etwas zurückkommen dürften, erscheint eine rasche Normalisierung auf die Zielbänder der Zentralbanken eher unwahrscheinlich. Dies spricht weiterhin für steigende Zinsen. Wir halten daher an unserem starken Untergewicht in der Obligationenquote fest.

Unsere taktische Opportunität in Schweizer Unternehmensobligationen zulasten weltweiter Obligationen schliessen wir dagegen. Trotz höherer Nervosität und steigender Zinsen haben die Kreditaufschläge auf diesen im letzten Monat wie erwartet korrigiert. Wir nehmen daher Gewinne mit und verkaufen Schweizer Unternehmensobligationen zugunsten weltweiter Obligationen.

Flucht aus Tech-Aktien in Energie- und Finanztitel

Die höheren Zinsen liessen auch den Aktienmarkt nicht unberührt. Seit Jahresbeginn ist eine Flucht aus Tech-Aktien in Titel der Energie- und Finanzsektoren zu beobachten. Von dieser Sektorenrotation profitierte insbesondere der britische Aktienmarkt. Der technologielastige US-Aktienmarkt wurde dagegen in Mitleidenschaft gezogen. Damit zahlten sich unsere Positionierungen im Aktienmarkt aus: unsere Präferenz für den britischen Aktienmarkt zulasten europäischer Aktien als auch unser Untergewicht in amerikanischen Aktien zugunsten japanischer Aktien. Aufgrund des anhaltenden Inflationsdrucks ziehen wir weiterhin britische Aktien den europäischen vor. Zudem erachten wir amerikanische Aktien trotz erster Bewertungskorrekturen weiterhin als teuer und sehen mehr Potenzial im japanischen Aktienmarkt. Trotz hoher Inflationsraten und deren angekündigter Bekämpfung bleiben die Wirtschaftsaussichten in den Industrienationen aber weiterhin gut, sodass wir von einem Untergewicht im Aktienmarkt absehen.

Defensive Währungen schwach

Stark zeigten sich im letzten Monat Rohstoffwährungen, die von den steigenden Energiepreisen profitierten. Ebenfalls stark zeigte sich das britische Pfund. Die Aufwertung dürfte auch durch die Sektorenrotation begünstigt worden sein. Defensive Währungen wie der Schweizer Franken schwächelten dagegen. Aus Bewertungssicht ist der Schweizer Franken mittlerweile eher unter- als überbewertet. Insbesondere gegenüber dem Euro und dem US-Dollar ergibt sich dabei Aufwertungspotenzial. Diese Währungsrisiken berücksichtigen wir indirekt in unseren Aktienmarktpositionierungen in Europa und den USA, die wir untergewichtet haben.

Wertentwicklung Anlageklassen

Währungen1 Monat in CHFYTD in CHF1 Monat in LW YTD in LW
Währungen
EUR
1 Monat in CHF
0,3%
YTD  Year-to-date: Seit Jahresbeginn in CHF

0,6%

1 Monat in LW  Lokalwährung
0,3%
YTD  Year-to-date: Seit Jahresbeginn in LW  Lokalwährung
0,6%
Währungen
USD
1 Monat in CHF
-1,3%
YTD  Year-to-date: Seit Jahresbeginn in CHF
-0,2%
1 Monat in LW  Lokalwährung
-1,3%
YTD  Year-to-date: Seit Jahresbeginn in LW  Lokalwährung
-0,2%
Währungen
JPY
1 Monat in CHF
-1,8%
YTD  Year-to-date: Seit Jahresbeginn in CHF
0,7%
1 Monat in LW  Lokalwährung
-1,8%
YTD  Year-to-date: Seit Jahresbeginn in LW  Lokalwährung
0,7%

Aktien1 Monat in CHFYTD in CHF
1 Monat in LW YTD in LW
Aktien
Schweiz
1 Monat in CHF
0,0%
YTD  Year-to-date: Seit Jahresbeginn in CHF
-2,6%
1 Monat in LW  Lokalwährung

0,0%

YTD  Year-to-date: Seit Jahresbeginn in LW  Lokalwährung
-2,6%
Aktien
Welt
1 Monat in CHF
-0,6%
YTD  Year-to-date: Seit Jahresbeginn in CHF
-1,7%
1 Monat in LW  Lokalwährung
0,7%
YTD  Year-to-date: Seit Jahresbeginn in LW  Lokalwährung
-1,5%
Aktien
USA
1 Monat in CHF
-1,9%
YTD  Year-to-date: Seit Jahresbeginn in CHF
-2,9%
1 Monat in LW  Lokalwährung
-0,7%
YTD  Year-to-date: Seit Jahresbeginn in LW  Lokalwährung
-2,7%
Aktien
Eurozone
1 Monat in CHF
3,2%
YTD  Year-to-date: Seit Jahresbeginn in CHF
0,8%
1 Monat in LW  Lokalwährung
3,0%
YTD  Year-to-date: Seit Jahresbeginn in LW  Lokalwährung
0,3%
Aktien
Grossbritannien
1 Monat in CHF
7,6%
YTD  Year-to-date: Seit Jahresbeginn in CHF
4,1%
1 Monat in LW  Lokalwährung
5,0%
YTD  Year-to-date: Seit Jahresbeginn in LW  Lokalwährung
2,8%
Aktien
Japan
1 Monat in CHF
-0,2%
YTD  Year-to-date: Seit Jahresbeginn in CHF
1,4%
1 Monat in LW  Lokalwährung
1,6%
YTD  Year-to-date: Seit Jahresbeginn in LW  Lokalwährung
0,7%
Aktien
Schwellenländer
1 Monat in CHF
1,6%
YTD  Year-to-date: Seit Jahresbeginn in CHF
2,4%
1 Monat in LW  Lokalwährung
2,9%
YTD  Year-to-date: Seit Jahresbeginn in LW  Lokalwährung
2,6%

Obligationen1 Monat in CHFYTD in CHF
1 Monat in LW YTD in LW
Obligationen
Schweiz
1 Monat in CHF
-2,0%
YTD  Year-to-date: Seit Jahresbeginn in CHF
-0,7%
1 Monat in LW  Lokalwährung

-2,0%

YTD  Year-to-date: Seit Jahresbeginn in LW  Lokalwährung
-0,7%
Obligationen
Welt
1 Monat in CHF
-2,0%
YTD  Year-to-date: Seit Jahresbeginn in CHF
-0,6%
1 Monat in LW  Lokalwährung
-0,8%
YTD  Year-to-date: Seit Jahresbeginn in LW  Lokalwährung
-0,4%
Obligationen
Schwellenländer
1 Monat in CHF
-3,7%
YTD  Year-to-date: Seit Jahresbeginn in CHF
-2,5%
1 Monat in LW  Lokalwährung
-2,4%
YTD  Year-to-date: Seit Jahresbeginn in LW  Lokalwährung
-2,3%

Alternative Anlagen1 Monat in CHFYTD in CHF
1 Monat in LW YTD in LW
Alternative Anlagen
Immobilien Schweiz
1 Monat in CHF
3,3%
YTD  Year-to-date: Seit Jahresbeginn in CHF
1,1%
1 Monat in LW  Lokalwährung

3,3%

YTD  Year-to-date: Seit Jahresbeginn in LW  Lokalwährung
1,1%
Alternative Anlagen
Gold
1 Monat in CHF
0,5%
YTD  Year-to-date: Seit Jahresbeginn in CHF
0,6%
1 Monat in LW  Lokalwährung
1,8%
YTD  Year-to-date: Seit Jahresbeginn in LW  Lokalwährung
0,8%

Unsere Positionierung Fokus Schweiz

LiquiditätTAA alt TAA neu
Liquidität
CHF
TAA alt  Taktische Asset Allocation: kurz- bis mittelfristige Ausrichtung
9,0%
TAA neu  Taktische Asset Allocation: kurz- bis mittelfristige Ausrichtung
9,0%
Liquidität
Total
TAA alt  Taktische Asset Allocation: kurz- bis mittelfristige Ausrichtung
9,0%
TAA neu  Taktische Asset Allocation: kurz- bis mittelfristige Ausrichtung
9,0%

Aktien
TAA alt TAA neu
Aktien
Schweiz
TAA alt  Taktische Asset Allocation: kurz- bis mittelfristige Ausrichtung
23,0%
TAA neu  Taktische Asset Allocation: kurz- bis mittelfristige Ausrichtung
23,0%
Aktien
USA
TAA alt  Taktische Asset Allocation: kurz- bis mittelfristige Ausrichtung
8,0%
TAA neu  Taktische Asset Allocation: kurz- bis mittelfristige Ausrichtung
8,0%
Aktien
Eurozone
TAA alt  Taktische Asset Allocation: kurz- bis mittelfristige Ausrichtung
3,0%
TAA neu  Taktische Asset Allocation: kurz- bis mittelfristige Ausrichtung
3,0%
Aktien
Grossbritannien
TAA alt  Taktische Asset Allocation: kurz- bis mittelfristige Ausrichtung
4,0%
TAA neu  Taktische Asset Allocation: kurz- bis mittelfristige Ausrichtung
4,0%
Aktien
Japan
TAA alt  Taktische Asset Allocation: kurz- bis mittelfristige Ausrichtung
4,0%
TAA neu  Taktische Asset Allocation: kurz- bis mittelfristige Ausrichtung
4,0%
Aktien
Schwellenländer
TAA alt  Taktische Asset Allocation: kurz- bis mittelfristige Ausrichtung
8,0%
TAA neu  Taktische Asset Allocation: kurz- bis mittelfristige Ausrichtung
8,0%
Aktien
Total
TAA alt  Taktische Asset Allocation: kurz- bis mittelfristige Ausrichtung
50,0%
TAA neu  Taktische Asset Allocation: kurz- bis mittelfristige Ausrichtung
50,0%

ObligationenTAA alt TAA neu
Obligationen
Schweiz
TAA alt  Taktische Asset Allocation: kurz- bis mittelfristige Ausrichtung
19,0%
TAA neu  Taktische Asset Allocation: kurz- bis mittelfristige Ausrichtung
17,0%
Obligationen
Welt
TAA alt  Taktische Asset Allocation: kurz- bis mittelfristige Ausrichtung
4,0%
TAA neu  Taktische Asset Allocation: kurz- bis mittelfristige Ausrichtung
6,0%
Obligationen
Schwellenländer
TAA alt  Taktische Asset Allocation: kurz- bis mittelfristige Ausrichtung
6,0%
TAA neu  Taktische Asset Allocation: kurz- bis mittelfristige Ausrichtung
6,0%
Obligationen
Total
TAA alt  Taktische Asset Allocation: kurz- bis mittelfristige Ausrichtung
29,0%
TAA neu  Taktische Asset Allocation: kurz- bis mittelfristige Ausrichtung
29,0%

Alternative AnlagenTAA alt TAA neu
Alternative Anlagen
Immobilien Schweiz
TAA alt  Taktische Asset Allocation: kurz- bis mittelfristige Ausrichtung
7,0%
TAA neu  Taktische Asset Allocation: kurz- bis mittelfristige Ausrichtung
7,0%
Alternative Anlagen
Gold
TAA alt  Taktische Asset Allocation: kurz- bis mittelfristige Ausrichtung
5,0%
TAA neu  Taktische Asset Allocation: kurz- bis mittelfristige Ausrichtung
5,0%
Alternative Anlagen
Total
TAA alt  Taktische Asset Allocation: kurz- bis mittelfristige Ausrichtung
12,0%
TAA neu  Taktische Asset Allocation: kurz- bis mittelfristige Ausrichtung
12,0%
Diese Seite hat eine durchschnittliche Bewertung von %r von maximal 5 Sternen. Total sind %t Bewertung vorhanden.
Sie können die Seite mit 1 bis 5 Sternen bewerten. 5 Sterne ist die beste Bewertung.
Vielen Dank für die Bewertung
Beitrag bewerten