03.07.2018

Basis und Akzente für erfolgreiche Anlagestrategien

Kundenwünsche und Anlagestrategien sind vielfältig. Die individuelle Strategie ist stark abhängig vom Anlagehorizont, der Risikofähigkeit und -bereitschaft. Ein bewährtes Vorgehen für die Erstellung und Umsetzung einer Anlagestrategie ist der Core-Satellite-Ansatz.

80 bis 100% als Basisanlage, 20% für Akzente

Eine Anlagestrategie, die sich in den letzten Jahren etabliert hat, ist die Aufteilung der persönlichen Fondsanlage nach der Core-Satellite-Strategie. Das Vermögen wird dabei in einen grösseren Kern (Core) und einen kleineren Teil mit sogenannten Satelliten aufgeteilt. Der Kern besteht aus etwa 80% der gesamten Anlage und ist somit der wichtigste Teil des Portfolios und entspricht damit dem Strategieteil. Mit den Satelliten können Anleger individuelle Akzente setzen, beispielsweise mit spezialisierten Fonds.

Damit setzen Sie kurz- oder langfristige Schwerpunkte und verfolgen Trends, die Ihrem Anlegerprofil am besten entsprechen. Beispielsweise investieren Sie so in spezialisierte Aktienfonds, die auf Wertentwicklungen von kleinen Unternehmen, Branchen, Regionen oder auf Nachhaltigkeit setzen.

Das könnte Sie auch interessieren