Diese Seite hat eine durchschnittliche Bewertung von %r von maximal 5 Sternen. Total sind %t Bewertung vorhanden.
Erstellt am 18.01.2021 | Aktualisiert am 26.06.2021

Innovationswege: mehr Durchblick mit «cardossier»

Um Innovationserfolge zu erzielen, gibt es verschiedene Wege. Hinter «cardossier» etwa steckt ein Business-Ökosystem, das mehr Effizienz und Vertrauen im Fahrzeugmarkt schaffen will. Was es braucht, um es auf die Beine zu stellen, erklärt Matthias Loepfe von VNTR | Innovation & Venturing by PostFinance.

«Mit cardossier streben wir eine Demokratisierung im Fahrzeugmarkt an – für ein faires Miteinander», erklärt Matthias Loepfe. Der Innovationsmanager bei VNTR ist zugleich Präsident des Vereins cardossier, der die gleichnamige Plattform orchestriert, auf der sämtliche Informationen zum Lebenszyklus eines Fahrzeugs lückenlos erfasst werden – von der Herstellung bis zur Verschrottung. Nimmt man als Beispiel den Occasionsmarkt, werden die Vorteile schnell klar: Wer etwa als Händler ein gebrauchtes Auto kauft, muss sich nicht mehr auf die Angaben des Verkäufers verlassen, sondern kann auf zuverlässige Daten zurückgreifen. Aber auch bei Neuwagen können die organisationsübergreifenden Businessprozesse effizienter gestaltet werden. Bislang war der dafür nötige Datenaustausch mit vielen Hürden verbunden.

Bereits 25 Mitglieder an Bord

Technologisch betrachtet, ist die Plattform eine Distributed Ledger-Technologie (DLT)-Anwendung: Dank ihr werden die Fahrzeugdaten nicht mehr von jeder Firma einzeln gepflegt, sondern gemeinsam, und sie stehen den berechtigten Marktteilnehmern in hoher Qualität und mit aktuellem Stand zur Verfügung. Zudem sind nur noch Berechtigte in der Lage, die Datensätze zu verändern. Um die Plattform erfolgreich bewirtschaften zu können, müssen alle relevanten Marktpartner aus dem Fahrzeugbereich an Bord geholt werden. Und es müssen alle bereit sein, das gemeinsame Interesse über Partikularinteressen zu stellen. Mittlerweile sind rund 25 Mitglieder mit dabei: Neben privaten Firmen wie Autoimporteuren oder Versicherungen sind dies unter anderem auch Branchenverbände und Strassenverkehrsämter. Loepfe erklärt: «Wir sind das erste digitale öffentlich-private Business-Ökosystem auf einem Ledger, das in der Schweiz und Liechtenstein seinen Betrieb aufgenommen hat. Wir nennen es unsere digitale Allmend.»

Was beim Aufbau von «cardossier» zentral ist

Als Anbieter von Zahlungslösungen ist PostFinance nicht nur Mitglied des Vereins, sondern stellt über VNTR, das Innovationslabor von PostFinance, auch Ressourcen für das Innovationsvorhaben zur Verfügung und sammelt damit Erfahrungen bezüglich Business-Ökosystemen. cardossier steht noch ein weiter Weg bevor. «Am Ziel angekommen sind wir noch nicht, und wir werden sicherlich noch Vieles lernen», sagt Loepfe. In diesem Sinn sind die folgenden Erfolgsfaktoren, die er für das Innovationsvorhaben ausmacht, bei weitem nicht abschliessend:

Erfolgsfaktor 1: mit den richtigen Partnern starten

«Zum Start braucht es eine Auswahl an wichtigen Playern, die Vorreiter sein wollen und können. Ihre Anzahl sollte weder zu klein noch zu gross sein. Denn mit zu wenigen Partnern fehlt die Relevanz; mit zu vielen Partnern hingegen wird das System schwerfällig. Und besonders wichtig ist, dass relevante Firmen an Bord sind, die Signalcharakter haben. PostFinance zum Beispiel ist seit der Gründung des Vereins mit dabei.»

Erfolgsfaktor 2: führen und die Stakeholder mitnehmen

«Um ein Innovationsvorhaben voranzutreiben, an dem wie bei cardossier so viele Partner mitwirken, braucht es jemanden, der vorausgeht, die Vision vertritt sowie den roten Faden im Blick hat und diesen auch schützt. Da viele Stakeholder abgeholt und mit auf den Weg genommen werden müssen, braucht es eine hohe Sozialkompetenz.»

Erfolgsfaktor 3: durchhalten bis zum Fernziel

«Bei cardossier ist vieles unbekannt und unsicher, aber trotzdem ist das Fernziel klar, nämlich Transparenz in das automobile Ökosystem zu bringen und Vertrauen und Transparenz für alle Handelspartner zu etablieren. Für die Beteiligten bedeutet dies, dass sie mit Unsicherheiten umgehen, dabei aber auch Rückgrat beweisen müssen. Auf dem Weg zum Ziel gibt es zahlreiche schwierige Phasen, in denen man zweifelt, ob man das Richtige macht. Entsprechend braucht es Resilienz und einen unbändigen Durchhaltewillen.»

Erfolgsfaktor 4: Spielregeln definieren

«Um zu vermeiden, dass in einem Business-Ökosystem Kräfte ins Ungleichgewicht geraten, braucht es klare Spielregeln, Werte und Prinzipien. Alle müssen ihren Teil zum Gelingen beitragen, ohne das alleinige Sagen zu haben. Und dies erfordert auch ein kulturelles Umdenken – von allen Seiten.»

Mehr über VNTR

VNTR experimentiert, pilotiert und innoviert mit Zukunftsthemen und spielt eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung künftiger Geschäftsvorhaben von PostFinance. Es begleitet Innovationsvorhaben wie cardossier auf dem Weg zum Erfolg.

Diese Seite hat eine durchschnittliche Bewertung von %r von maximal 5 Sternen. Total sind %t Bewertung vorhanden.
Sie können die Seite mit 1 bis 5 Sternen bewerten. 5 Sterne ist die beste Bewertung.
Vielen Dank für die Bewertung
Beitrag bewerten

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren