Diese Seite hat eine durchschnittliche Bewertung von %r von maximal 5 Sternen. Total sind %t Bewertung vorhanden.
Lesezeit 3 Minuten Lesezeit 3 Minuten
Erstellt am 06.03.2020

Aktien digitalisieren: ein mögliches neues Produkt für die KMU-Kunden?

Dank der Blockchain-Technologie einfacher Aktienbücher führen und Kapitalerhöhungen abwickeln: Gemeinsam mit der daura ag, die auf ihrer Plattform genau das anbietet, prüft das PFLab neue Möglichkeiten für KMU-Geschäftskunden. Die daura-Community traf sich kürzlich im Rahmen eines spannenden Events.

Die Tokenisierung ist ein spannendes Feld und eines der Zukunftsthemen, mit denen sich das PFLab, das Innovationslabor von PostFinance, beschäftigt. Sie erlaubt es, Vermögenswerte elektronisch zu stückeln, um sie als sogenannte Token über die Blockchain handelbar zu machen. Dabei sind für das PFLab insbesondere Anwendungsmöglichkeiten spannend, die das Anlegen und Finanzieren der Zukunft prägen könnten. Eine solche Möglichkeit bietet zum Beispiel die Plattform der daura ag seit letztem Sommer. Über die auf der Blockchain-Technologie basierten daura-Lösung können Aktienbücher von Unternehmen digital geführt sowie neue digitale Aktien und Partizipationsscheine mittels Kapitalerhöhungen herausgegeben werden. Durch die tiefen Grenzkosten und die Möglichkeit zur kleinen Stückelung wird eine interessante Basis geschaffen, um mit Micro-Aktien neue Arten von Mitarbeiterbeteiligungen oder Loyalitätsprogramme zu kreieren.

Aktien tokenisiert und per Klick Kapital erhöht: Der Proof of Concept war erfolgreich

Seit der öffentlichen Lancierung steht das PFLab im Austausch mit daura und hat die Plattform bereits im letzten Sommer im Rahmen eines Ad-hoc-Proof-of-Concept (PoC) getestet. Bei diesem Machbarkeitsversuch wurden die Aktien zweier Firmen, an denen PostFinance beteiligt ist, tokenisiert: Es waren die Aktien der Der Link öffnet sich in einem neuen Fenster Ormera AG sowie der Der Link öffnet sich in einem neuen Fenster Tilbago AG, bei der zusätzlich via daura eine Kapitalerhöhung durchgeführt worden ist. PostFinance wurde entsprechend als Investor auf daura registriert und hält die Anteile an den Unternehmen nun als Token. 

Bald auch für Geschäftskunden?

Aufbauend auf dem Ad-hoc-PoC prüft das PFLab nun mit der Partnerin daura die Möglichkeit, die Digitalisierung des Aktienregisters in Zukunft auch den Geschäftskunden von PostFinance als Produkt anzubieten. Über die Plattform sollen diese die Gelegenheit erhalten, das Führen des Aktienbuches, die Kapitalbeschaffung und den Aktientransfer zu vereinfachen und zu beschleunigen. Denn bislang waren diese Aufgaben für kleine und mittelgrosse Aktiengesellschaften eine umständliche und aufwändige Angelegenheit.

Begleitung auf dem Weg zur digitalen Aktie

Bis Ende April 2020 unterstützen das PFLab gemeinsam mit entsprechend geschulten PostFinance-Beraterinnen und -Beratern ausgewählte KMU-Kunden beim Onboarding-Prozess auf der daura-Plattform und begleiten sie bei ihren ersten Schritten hin zur digitalen Aktie. Mit diesem sogenannten MVP (Minimal Viable Product oder wörtlich übersetzt ein minimal überlebensfähiges Produkt) sollen in Zusammenarbeit mit daura Kundenbedürfnisse validiert und Erfahrungen zum Prozess gesammelt werden. Das Vorgehen ist iterativ und erstreckt sich über verschiedene Phasen. 

Die daura-Community wächst und wir sind Teil davon

Ende Februar haben sich Partner, Investoren und Issuer an einem Community Event in Zürich getroffen. Sie hörten einen visionären Vortrag zum Thema «Digitale Assets» von Luka Müller, Mitgründer von daura und Legal Partner von MME, erfuhren aus erster Hand von der Live-Schaltung der neuen daura-Website und erarbeiteten im Rahmen von Co-Creation Sessions Ideen für die Weiterentwicklung der daura-Plattform. Die daura-Community wächst täglich und der nächste Event Ende 2020 dürfte deutlich mehr Wellen werfen. 

Gut zu wissen

Die daura-Lösung basiert auf der Blockchain-Infrastruktur, die von der Schweizerischen Post und Swisscom gemeinsam betrieben wird. Die Daten bleiben bei dieser sogenannten «Private Blockchain» vollständig in der Schweiz und die Infrastruktur erfüllt die hohen Sicherheitsanforderungen von Banken. Während die daura-Plattform die für eine Kapitalerhöhung notwendigen Prozesse digitalisiert unterstützt, können auf der Blockchain die Wertrechte sicher, für alle Beteiligten transparent und unveränderbar abgespeichert werden. Auf diese Weise ist es möglich, die Aktien ohne Intermediär an den Investor zu übertragen.

Diese Seite hat eine durchschnittliche Bewertung von %r von maximal 5 Sternen. Total sind %t Bewertung vorhanden.
Sie können die Seite mit 1 bis 5 Sternen bewerten. 5 Sterne ist die beste Bewertung.
Vielen Dank für die Bewertung
Beitrag bewerten

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren