Diese Seite hat eine durchschnittliche Bewertung von %r von maximal 5 Sternen. Total sind %t Bewertung vorhanden.
Lesezeit 3 Minuten Lesezeit 3 Minuten
Erstellt am 31.03.2020

Autofahren: Fahren Sie im besten Licht

Ob Dunkelheit, Nebel oder Schneefall – Fahren bei schlechter Sicht ist eine Herausforderung. Umso wichtiger ist, dass Sie mit dem richtigen Licht fahren und die Beleuchtung regelmässig kontrollieren.

Der Winter ist für Autofahrer eine besondere Herausforderung: Morgens ist es lange dunkel und abends dunkelt es früh ein. Ausserdem sorgen Nebel, Regen oder Schneefall für eine schlechte Sicht. Damit Sie weder sich selbst noch andere Verkehrsteilnehmer gefährden, sollten Sie die Fahrweise und die Lichtwahl immer der Sichtweite und den Verhältnissen anpassen. Wir bringen Licht ins Dunkle.

 

Fahren Sie mit dem richtigen Licht

Das Fahren mit Licht ist obligatorisch – auch tagsüber. Wer sich nicht daran hält, riskiert eine Busse. Doch wann ist welches Licht gefragt?

  • Verwenden Sie nicht nur nachts oder bei ungenügender Beleuchtung, sondern auch bei starkem Regen, Schnee und Nebel unbedingt das Abblendlicht. Einerseits ist das Tagfahrlicht zu schwach und andererseits funktioniert es ohne Rücklichter. So sind Sie für andere schlecht – oder gar zu spät – zu sehen.

  • Schalten Sie bei ungenügender Sichtdistanz die Fernlichter – oder Scheinwerfer – ein. Innerorts, beim Kolonnen- oder Rückwärtsfahren, in der Nähe von Fussgängern, wenn sich auf der Gegenseite ein Fahrzeug nähert oder auch beim Kreuzen eines Zugs müssen Sie aber sofort auf das Abblendlicht wechseln, um niemanden zu blenden.

  • Setzen Sie die Nebellichter nur bei schlechten Sichtverhältnissen infolge von Nebel, Schneeböen oder starkem Regen ein. Bei guter Sicht dürfen sie keinesfalls eingeschaltet werden. Da sie besonders stark blenden, kann ein falscher Einsatz gefährlich sein.

  • Nutzen Sie das Standlicht bei Haltephasen im Dunkeln (z.B. beim Halten neben der Fahrbahn, bei Bahnschranken oder Lichtsignalen) oder wenn Sie Ihr Fahrzeug bei Dunkelheit parkieren.

Checken Sie die Beleuchtung

Kontrollieren Sie regelmässig die Front- und Heckbeleuchtung an Ihrem Fahrzeug. Sämtliche Lichtfunktionen können Sie einfach selber überprüfen:

Heckbeleuchtung prüfen

Testen Sie erst die Bremslichter. Fahren Sie dazu rückwärts vor eine – idealerweise helle – Wand und treten Sie dann auf die Bremse. Im Rückspiegel sollten Sie an der Wand auf beiden Seiten einen roten Lichtschein sehen. Legen Sie nun den Rückwärtsgang ein. Jetzt sollten zwei weisse Lichtpunkte an der Wand erscheinen. Wenn Sie die Nebelschlussleuchte einschalten, müssten Sie zusätzlich einen oder zwei helle rote Punkte sehen. Beides kann allerdings je nach Ausstattung variieren.

Frontbeleuchtung prüfen

Stellen Sie das Fahrzeug vorwärts wenige Meter vor eine Wand. Nun können Sie erst das Abblendlicht und dann das Fernlicht prüfen. Der Wechsel ist sehr deutlich, da der Lichtstrahl des Fernlichts weiter oben an der Wand erscheint. Fahren Sie nun nah vor die Wand. Wenn es nicht zu hell ist, erkennen Sie so die Tagfahrleuchten. Die Leuchtpunkte der Nebelscheinwerfer erscheinen unterhalb der Hauptscheinwerfer.

Defekte Lampen ersetzen

Wenn ein oder mehrere Leuchtmittel defekt sind, müssen Sie diese umgehend ersetzen. Lassen Sie die Scheinwerfer sicherheitshalber von einem Fachmann kontrollieren, falls Sie die Lampen selber auswechseln. Denn die kleinste Verschiebung kann dafür sorgen, dass die Scheinwerfer entweder blenden oder deutlich an Reichweite verlieren. Verwenden entgegenkommende Autofahrer die Lichthupe, sollten Sie die Scheinwerfereinstellung dringend überprüfen lassen.

Sichern Sie Glasbruch vorsorglich ab

Natürlich gehört auch kaputtes Glas umgehend ersetzt. Wenn Scheinwerfer, Heck- und Blinkerleuchten, Glühlampen sowie Leuchtdioden (LED) beschädigt oder zerstört werden, kann es teuer werden. Die PostFinance Autoversicherung bietet daher eine Zusatzoption, die den Glasbruch absichert.

Diese Seite hat eine durchschnittliche Bewertung von %r von maximal 5 Sternen. Total sind %t Bewertung vorhanden.
Sie können die Seite mit 1 bis 5 Sternen bewerten. 5 Sterne ist die beste Bewertung.
Vielen Dank für die Bewertung
Beitrag bewerten

Das könnte Sie ebenfalls interessieren