Diese Seite hat eine durchschnittliche Bewertung von %r von maximal 5 Sternen. Total sind %t Bewertung vorhanden.
Bewertung (%t)
Lesezeit 2 Minuten Lesezeit 2 Minuten
Erstellt am 27.03.2019

Klartext bitte! Briefkurs und Geldkurs

Joel Schmid, Stellvertretender Leiter der PostFinance Filiale in Bern, erklärt in 45 Sekunden den Unterschied zwischen Briefkurs und Geldkurs im Wertschriftenhandel.

Wenn man Joel zuschaut, tönt die Unterscheidung gar nicht mehr so schwierig. Seine ausführliche Erklärung können Sie in Ruhe hier noch einmal nachlesen:

Als Briefkurs bezeichnet man den Kurs, zu dem Verkäufer bereit sind, ihre Wertpapiere zu verkaufen. Wenn ein Anleger also 100 Aktien der Firma X besitzt und sie zu einem Preis von CHF 100.­­– pro Aktie verkaufen möchte, sind die CHF 100.­­– der Briefkurs. Der Briefkurs zeigt also den Kurs eines Angebots auf. Der Geldkurs hingegen ist der Kurs, zu dem ein Käufer bereit ist, Wertpapiere zu kaufen. Er zeigt den Kurs, zu dem tatsächlich auch eine Nachfrage auf dem Markt besteht. In der Regel ist der Geldkurs tiefer als der Briefkurs – schliesslich will der Verkäufer ja Geld verdienen und der Käufer möglichst wenig bezahlen. Die Differenz zwischen diesen beiden Kursen nennt man «Geld-Brief-Spanne» oder «Spread». 

Sie können die Seite mit 1 bis 5 Sternen bewerten. 5 Sterne ist die beste Bewertung.
Bewertung (%t)

Das könnte Sie ebenfalls interessieren