Diese Seite hat eine durchschnittliche Bewertung von %r von maximal 5 Sternen. Total sind %t Bewertung vorhanden.
Lesezeit 6 Minuten Lesezeit 6 Minuten
Erstellt am 10.11.2022

Wie ist dein Job als Kundenberaterin Finanzieren?

Thushitha Gunarajah arbeitet im PostFinance Store Basel im Clara Shopping als Kundenberaterin. Warum sie sich auf das Gebiet Finanzieren spezialisiert hat und was es für diesen Job braucht, erzählt sie im Interview.

Thushitha Gunarajah, wie sieht dein Alltag als Kundenberaterin Finanzieren aus?

Immer sehr abwechslungsreich und zuweilen auch intensiv. Im Bereich Finanzieren müssen wir schnell reagieren und alle unsere Geschäfte im Blick behalten. Das heisst, wir müssen unsere E‑Mails häufig checken, die wir von den Kund:innen, den internen Kreditabteilungen oder anderen an der Finanzierung involvierten Parteien erhalten. Dies erledigen wir zusätzlich zu den Kundenberatungen, die wir vor Ort oder telefonisch durchführen – sei dies im Zusammenhang mit Neufinanzierungen, mit Verlängerungen von Hypotheken oder auch bei Scheidungen oder Todesfällen.

Du arbeitest zu 60 Prozent als Kundenberaterin Finanzieren und zu 40 Prozent als Universalberaterin. Worin liegen die Unterschiede?

Universalberater:innen führen mit den Kund:innen Erstgespräche zu Anlage-, Vorsorge- und Finanzierungslösungen durch und decken somit das ganze Angebotsspektrum ab. Dies hat den Vorteil, dass unsere Kund:innen für alle Bereiche eine:n Ansprechpartner:in haben. Sobald die Finanzierungsfragen komplexer werden, geben die Universalberater:innen die Angelegenheiten den Kundenberater:innen Finanzieren ab. In dieser Funktion übernehme ich dann den direkten Kontakt mit den Kund:innen, der Käuferschaft, Notar:innen und anderen Beteiligten wie zum Beispiel unserer internen Kreditabteilung.

Was ist dir bei einer Beratung wichtig?

Dass wir schnell sind, denn auf dem Markt der Liegenschaften ist das Angebot klein und die Nachfrage gross. Zudem schläft auch unsere Konkurrenz nicht. Wenn wir ein Finanzierungsgeschäft erfolgreich abwickeln wollen, ist Tempo gefragt. Aus diesem Grund ist es auch so wichtig, dass Kund:innen ihre Dokumente vollständig einreichen.

Wie bist du Kundenberaterin Finanzieren geworden?

Ich absolvierte eine Ausbildung im Detailhandel und war insgesamt sechs Jahre lang bei der Post tätig. 2017 startete ich bei PostFinance im Customer Center. Dort beriet ich Kund:innen telefonisch zu einfachen Anfragen und kam durch ein internes Projekt, bei dem die Videoberatung getestet wurde, zu meinem Job als Universalberaterin. Da mich das Thema Finanzieren von Anfang an interessierte, habe ich bereits vor meiner Tätigkeit als Universalberaterin eine Ausbildung zur eidgenössischen Finanzplanerin begonnen. Mittlerweile arbeite ich seit über drei Jahren als Kundenberaterin Finanzieren – nach wie vor mit grosser Freude.

Wieso hat dich das Thema Finanzieren besonders interessiert?

Es ist zum einen ein Thema, das in den letzten Jahren immer bedeutender geworden ist. Das sieht man an der grossen Nachfrage nach Finanzierungen. Zum anderen ist es auch eine persönliche Angelegenheit: Als meine Eltern vor rund zehn Jahren ein Haus gekauft hatten, wurde mir mein Interesse für Finanzierungsfragen bewusst. Heute weiss ich: Es gibt nicht nur eine Finanzierungslösung, sondern ganz verschiedene. Und jeder Fall ist anders. Einmal geht es um eine Renovation, ein anderes Mal um den Verkauf einer bestehenden Liegenschaft und den gleichzeitigen Kauf einer neuen. Mit meiner Arbeit kann ich den Kund:innen dabei helfen, einen Traum zu verwirklichen, und sie auf einem wichtigen Wegabschnitt begleiten.

Mit meiner Arbeit kann ich den Kund:innen dabei helfen, einen Traum zu verwirklichen.

Welches sind die grössten Herausforderungen in deinem Job?

Nebst dem Tempo, der grossen Zahl an beteiligten Parteien und der hohen Zahl an Fällen, die wir parallel bearbeiten, sind wir auch immer wieder mit Spezialfällen konfrontiert. Beim Finanzieren geht es allem voran um die Kreditwürdigkeit der Kund:innen, die anhand von sogenannten Tragbarkeitsberechnungen bestimmt wird. Da gibt es klare Regeln, aber eben auch Fälle, bei denen es Sinn ergibt, diese etwas zu dehnen. Meine Herausforderung besteht dann darin, unsere interne Kreditabteilung von diesen Geschäften zu überzeugen, sodass meine Kund:innen den Kredit bekommen.

Was schätzt du an deiner Arbeit besonders?

Ich bin nun seit fast drei Jahren als Kundenberaterin Finanzieren unterwegs und lerne immer wieder etwas Neues. Plötzlich ist man zum Beispiel mit einem Fall konfrontiert, bei dem der Schuldbrief verloren gegangen ist. Oder aber ein Käufer will sein Haus verkaufen und ein neues Haus erwerben, aber die Käuferin springt in der letzten Sekunde ab. Immer wieder tauchen Fälle auf, deren Lösung man noch nicht kennt. Es gefällt mir, Lösungen zu finden, die schliesslich für alle Parteien stimmen.

Wem würdest du den Job als Kundenberater:in Finanzieren empfehlen?

Allen, die gerne mit Kund:innen zusammenarbeiten, denen aber auch bewusst ist, dass man mit ganz verschiedenen Parteien zu tun hat wie mit der Verkäuferschaft, mit Pensionskassen, Notar:innen und Makler:innen. Allen, die den Kopf auch dann nicht in den Sand stecken, wenn Kund:innen eine Absage erteilen, sondern alles daransetzen, dass sie uns in guter Erinnerung behalten. Und allem voran auch allen, die sehr gerne administrativ arbeiten und gut organisiert sind. Denn die Verantwortung, die wir tragen, ist gross. Es geht um hohe Beträge.

About

Thushitha Gunarajah ist eine von zwei Kundenberater:innen Finanzieren im PostFinance Store Basel im Clara Shopping. Sie arbeitet seit 2017 bei PostFinance.

Dein neuer Job bei PostFinance: Welche Talente willst du einbringen?

Du möchtest auch als Kundenberater:in Finanzieren unsere Kund:innen dabei unterstützen, ihren Traum zu verwirklichen? Oder du hast andere Talente? Bei PostFinance kannst du dich einbringen, denn dein Mut bringt uns weiter.

Diese Seite hat eine durchschnittliche Bewertung von %r von maximal 5 Sternen. Total sind %t Bewertung vorhanden.
Sie können die Seite mit 1 bis 5 Sternen bewerten. 5 Sterne ist die beste Bewertung.
Vielen Dank für die Bewertung
Beitrag bewerten

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren