Diese Seite hat eine durchschnittliche Bewertung von %r von maximal 5 Sternen. Total sind %t Bewertung vorhanden.
Bewertung (%t)
Lesezeit 3 Minuten Lesezeit 3 Minuten
Erstellt am 08.08.2019

«Das betriebliche Gesundheitsmanagement ist Teil der Kultur»

Zum vierten Mal hat «Gesundheitsförderung Schweiz» PostFinance mit dem Label «Friendly Work Space» ausgezeichnet – diesmal mit der Bewertung 4,98 von 5. Was macht PostFinance richtig, und wo kann sie sich verbessern? Drei Fragen an Noémi Swoboda, Leiterin der Vergabestelle des Labels.

Warum ist Gesundheitsförderung im Unternehmen wichtig?

Die wichtigste Ressource von Dienstleistungsunternehmen sind die Mitarbeitenden. Können sie nicht oder nur mit reduzierter Leistungsfähigkeit arbeiten, beeinflusst dies direkt den Erfolg des Unternehmens. Heute entgehen Unternehmen in der Schweiz jährlich 6.5 Milliarden Franken Produktivitätsgewinne, weil die Mitarbeitenden infolge gesundheitlicher Probleme in ihrer Arbeitsleistung beeinträchtigt sind. Ein strategisches und in der Kultur verankertes BGM ist die Grundlage, um die Mitarbeitenden in einer sich ständig verändernden Arbeitswelt gesund und leistungsfähig zu erhalten.

Warum hat PostFinance im Label die Nase vorn?

PostFinance setzt das betriebliche Gesundheitsmanagement – in der Fachsprache BGM genannt – schon länger systematisch um. Beim Aufbau von BGM hat sich PostFinance stets an klaren Qualitätskriterien orientiert. Bereits im Jahr 2009 wurde PostFinance mit dem Label «Friendly Work Space» ausgezeichnet. Das BGM-Team von PostFinance hat sich immer mit den neusten Erkenntnissen aus Wissenschaft und Wirtschaft auseinandergesetzt. PostFinance plant BGM strategisch und misst dessen Wirkung und den Nutzen. Auch das Topmanagement setzt sich regelmässig mit der Gesundheit der Mitarbeitenden und der Zielerreichung der BGM-Massnahmen auseinander. BGM wurde über die Jahre Teil der Kultur von PostFinance. 

Wo kann sich PostFinance noch verbessern?

Mit fortschreitender Digitalisierung verändern sich Arbeit und Kultur in den Unternehmen in hohem Tempo – hier werden wir in den nächsten Jahren sogar eine Beschleunigung sehen. Die Mitarbeitenden stehen vor neuen Herausforderungen. Dies wirkt sich auf die Belastung und Ressourcen am Arbeitsplatz aus. PostFinance steht vor der Aufgabe, ein zukunftsfähiges BGM zu etablieren, das auch der zunehmenden Agilität der Organisations- und Arbeitsweisen Rechnung trägt und somit die Mitarbeitenden von PostFinance gesund und leistungsfähig hält.

Über Noémi Swoboda

Noémi Swoboda ist seit 2015 Projektleiterin bei Gesundheitsförderung Schweiz. Sie ist für Training und Support rund um das Label «Friendly Work Space» zuständig und leitet die Vergabestelle des Labels.

Über die Stiftung «Gesundheitsförderung Schweiz»

Die Stiftung «Gesundheitsförderung Schweiz» hat den Auftrag, Massnahmen zur Förderung der Gesundheit und zur Verhütung von Krankheiten anzuregen, zu koordinieren und zu evaluieren.

Hast auch du Pioniergeist? Schau dir unsere offenen Stellenangebote an. Zudem ist PostFinance stolz, mehrfach mit diversen Arbeitgeberlabeln ausgezeichnet zu sein. 

Sie können die Seite mit 1 bis 5 Sternen bewerten. 5 Sterne ist die beste Bewertung.
Bewertung (%t)

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren