Press Release

PostFinance senkt Zins auf Spar- und Vorsorgekonten

  • Die Zinsen an den nationalen und internationalen Finanzmärkten befinden sich weiterhin auf einem historischen Tiefstand und sind sowohl im Franken als auch im Euro durchwegs negativ.
  • Der Markt scheint mittel- bis langfristig eher nicht mit einem steigenden Zinsniveau zu rechnen, was sich beispielsweise in der negativen Rendite der zehnjährigen Bundesobligation widerspiegelt.
  • Aufgrund der negativen Marktzinsen in Kombination mit dem Kreditverbot hat der Druck auf das Zinsdifferenzgeschäft von PostFinance in den vergangenen Jahren stark zugenommen. Dieser Trend wird sich fortsetzen.
  • PostFinance senkt deshalb per 1. November 2019 den Kundenzins auf einzelnen Konten.

Zinssenkungen per 1. November 2019

Konto Zins aktuell Zins ab 01.11.2019 Senkung
Konto
(E-)Sparkonto Privatkunden CHF/EUR
Zins aktuell
0,050%
Zins ab 01.11.2019
0,025%
Senkung
–0,025%
Konto
Vorsorgekonto 3a
Zins aktuell
0,200%
Zins ab 01.11.2019
0,150%
Senkung
–0,050%

Attraktive Anlageprodukte

Im aktuellen Zinsumfeld ist es für Bankkunden immer schwieriger, ihre Gelder rentabel anzulegen. Als Alternative zum klassischen Kontosparen bietet PostFinance ihren Kundinnen und Kunden ein übersichtliches Angebot an bewährten Fonds. Dadurch können sie am Potenzial verschiedener Anlageklassen teilhaben. Im Vorsorgebereich lanciert PostFinance im November  2019 mit dem PostFinance Pension 100 als eines der ersten Finanzinstitute einen reinen Aktienfonds für die Säule 3a. Damit eröffnet sich den Kundinnen und Kunden die Möglichkeit, im meist langfristig ausgerichteten Vorsorgesparen von den Chancen steigender Aktienmärkte zu profitieren.

Kontakt

Johannes Möri, Mediensprecher, 079 354 08 39