Press Release

Limite für kontaktloses Bezahlen ohne PIN bleibt bei 80 Franken

Im April 2020 hat PostFinance die Limite für kontaktlose Zahlungen ohne PIN-Eingabe mit ihren Karten von 40 Franken auf 80 Franken erhöht. In Absprache mit den anderen Kartenanbietern in der Schweiz bleibt diese Limite für alle Kredit-, Debit- und Prepaidkarten bestehen. Dadurch können Kundinnen und Kunden sowie Ladenbesitzer einen Grossteil der Kartenzahlungen weiterhin schnell, einfach und sicher ohne PIN-Eingabe abwickeln.

Seit Beginn der COVID-19-Pandemie ist das Bedürfnis der Schweizerinnen und Schweizer nach kontaktlosem Bezahlen mit Karten an der Ladenkasse stark gewachsen. So hat etwa die Nutzung der Kontaktlosfunktion bei der PostFinance Card in dieser Zeit kontinuierlich zugenommen. Durch den Verzicht auf die PIN-Eingabe muss das Bezahlterminal nicht berührt werden. Dadurch können Kundinnen und Kunden die von den Behörden vorgegebenen Verhaltens- und Hygieneempfehlungen in der Schweiz besser einhalten und sich vor Ansteckungen mit dem Coronavirus schützen.

Limite gilt für alle Debit-, Prepaid- und Kreditkarten

Im April 2020 hat PostFinance gemeinsam mit den internationalen Kartenorganisationen American Express, Mastercard und Visa sowie allen Kartenherausgebern und Akzeptanzpartnern in der Schweiz entschieden, die Limite für kontaktlose Zahlungen ohne PIN-Eingabe am Bezahlterminal vorübergehend von 40 Franken auf 80 Franken zu erhöhen. Nun haben die Beteiligten beschlossen, diese Limite fix beizubehalten. Sie gilt für sämtliche Kredit-, Debit- und Prepaidkarten.

Keine PIN-Eingabe beim mobilen Bezahlen

Kontaktloses Bezahlen ohne PIN-Eingabe am Zahlterminal ist mit den mobilen Bezahllösungen von PostFinance schon länger möglich. So können PostFinance-Kundinnen und -Kunden die PostFinance Card digital in ihrem Android-Smartphone hinterlegen oder mit der Bezahl-App TWINT verknüpfen. Bei diesen Zahlungsmethoden ist in jedem Fall keine PIN-Eingabe am Terminal erforderlich, und der Kunde muss sein mobiles Endgerät nicht aus der Hand geben.

Kontakt

Tatjana Guggisberg
Mediensprecherin
076 339 27 40