Diese Seite hat eine durchschnittliche Bewertung von %r von maximal 5 Sternen. Total sind %t Bewertung vorhanden.
Bewertung (%t)
Lesezeit 4 Minuten Lesezeit 4 Minuten
Erstellt am 08.08.2019

Sicher online unterwegs: 7 Tipps gegen Internetbetrüger

Wer online unterwegs ist, sollte Wert auf Sicherheit legen – nicht nur beim Onlinebanking, sondern bei allen Aktivitäten im Netz. Mit unseren sieben Tipps sind Sie sicher im Netz unterwegs.

Sollte doch etwas passieren, greift für PostFinance-Kunden die Schadensdeckung: PostFinance deckt alle Schäden, die in Ihrem E-Finance oder Ihrer Banking-App aufgrund eines Trojaners, eines Virus oder Malware entstehen, bis zu einer Höhe von CHF 100‘000.–.

Sicheres Passwort merken

Erstellen Sie ein sicheres Passwort, das Sie sich gut merken können – und schreiben Sie es nicht auf. Ein sicheres Passwort zusammenzustellen ist einfach: Bilden Sie einen Satz und wählen Sie die Anfangsbuchstaben der Wörter. Erweitern Sie dieses Passwort mit Sonderzeichen. Idealerweise ist das Passwort dann mindestens 12 Zeichen lang. 

Ein Beispiel: Aus «Am liebsten esse ich Nutellabrötchen zum Zvieri!» wird so das Passwort «AleiNBzZ4!».

Das «s» zählt: https statt http

Verwenden Sie für Zahlungen im Internet die sichere Verbindung https://, so wie es bei PostFinance der Fall ist. HTTPS bedeutet Hypertext Transfer Protocol Secure. Das «s» in https steht für «secure», also für sicher. Im Unterschied zum normalen HTTP werden beim HTTPS alle Daten verschlüsselt an den jeweils anderen Computer gesendet. 

Kein Onlinebanking im öffentlichen WLAN

Achten Sie darauf, kein öffentliches WLAN zu benutzen, wenn Sie online am Computer oder an Ihrem Smartphone auf Ihr E-Finance zugreifen. Öffentliche WLANs sind nämlich nicht immer sicher. Dritte können also dadurch vielleicht auf Ihre Daten zugreifen. Nutzen Sie nur verschlüsselte WLANs oder mobile Daten.

Geben Sie keine Daten weiter und überweisen Sie kein Geld an Unbekannte

Geben Sie keine persönlichen Daten weiter, besonders keine Kontodaten. PostFinance wird Sie nie kontaktieren, um Ihre Kontodaten abzufragen. Auch an vermeintliche Bankberater oder Verwandte sollten Sie Ihre Daten auf keinen Fall herausgeben. Dasselbe gilt für Geldüberweisungen: Überweisen Sie kein Geld an Personen, die Sie nicht sehr gut kennen, und vergewissern Sie sich persönlich, dass Personen, die Sie um Geld bitten, wirklich auch die sind, für die sie sich ausgeben. 

Prüfen Sie Ihre Kontobewegungen

Überprüfen Sie regelmässig Ihre Kontobewegungen – so können Sie unbekannte Buchungen schnell identifizieren und ihnen auf den Grund gehen. Am schnellsten geht das via App oder E-Banking. 

Tipp: Wenn Sie die PostFinance App nutzen, können Sie Benachrichtigungen aktivieren, die Sie jederzeit über die Bewegungen auf Ihrem Konto informieren. Einfach, sicher und schnell. 

Vorsicht vor E-Mails mit unbekannten Absendern und in schlechtem Deutsch

«Sie haben gewonnen! CHF 100‘000.–! Sovort aussbezahlt!» oder «Hallo Liebtser, bist du auch zo eisnam?» – Wenn solche E-Mails in Ihrem Postfach landen, ist höchste Vorsicht geboten. Denn Betrüger locken oft mit dubiosen Gewinnversprechungen oder dem vermeintlichen Liebesglück. E-Mails von unbekannten Absendern sollten Sie löschen – und grundsätzlich überall genau hinschauen. E-Mails mit seltsamen Geschichten, in zweifelhaftem Deutsch und mit hohen Geldversprechen sind betrügerische Versuche, an Ihr Geld und Vertrauen zu kommen. 

Anhänge und Links ignorieren

E-Mails, die Sie dazu auffordern, sofort auf Links zu klicken und Ihre Kontoangaben einzugeben oder Anhänge herunterzuladen, sollten Sie ignorieren und löschen – auch wenn Sie vermeintlich von Ihrer Bank kommen. Dahinter verstecken sich oft schädliche Programme und Betrüger. PostFinance wird Sie nie per E-Mail zur Verifikation Ihrer Angaben auffordern. Tipp: Ein Betrüger ist an Ihre Kreditkarteninformationen gelangt? Nutzen Sie E-Finance auf dem Computer oder auf dem Smartphone, um Ihre Karte sofort zu sperren. Wie das geht, erklären wir in der Anleitung «Einfach Karten im E-Finance verwalten».

Sie können die Seite mit 1 bis 5 Sternen bewerten. 5 Sterne ist die beste Bewertung.
Bewertung (%t)

Das könnte Sie ebenfalls interessieren