Anlage-Kompass kompakt März 2021
Klicken Sie hier für die Web-Ansicht dieses Mailings.
März 2021
Anlage-Kompass kompakt
Licht am Ende des Tunnels
Die Coronapandemie hat weltweit zu negativen Schlagzeilen geführt und sie wird uns auch noch in den nächsten Monaten begleiten. Mit dem Voranschreiten der Impfungen wird sich die Situation kontinuierlich verbessern. Die Finanzmärkte handeln bekannterweise die Zukunft und sehen bereits Licht am Ende des Tunnels. Volkswirtschaften und Sektoren mit grossen Einbussen dürften über ein höheres Aufholpotenzial verfügen.
Licht am Ende des Tunnels
Zinsen blühen wieder auf
Die wirtschaftliche Erholung und fiskalpolitische Massnahmen rund um den Globus liessen die Zinsen an den Kapitalmärkten ansteigen. Die Renditen der 10-jährigen US-Staatsanleihen sind von ihrem Niveau von 0.5% im letzten Jahr auf zwischenzeitlich fast 1.8% gestiegen. Preise sinken, wenn Zinsen steigen. Auch in der Schweiz stiegen die Zinsen leicht an. Der Zinsanstieg brachte unter anderem die hochbewerteten Technologieaktien unter Druck. Bei den Obligationen bleiben wir zurückhaltend positioniert.
Zinsen blühen wieder auf
Ein Gespenst geht um
Mit den steigenden Geldmengen wächst auch die Inflationsangst. Die aktuelle Krise wurde mit geldpolitischen Massnahmen in einer neuen Dimension bewältigt. Niemand weiss, wohin das führen wird, da die Welt zu komplex und zu vernetzt geworden ist und es keine anwendbaren historischen Modelle gibt. Deshalb ist die Robustheit von Portfolios in Zeiten hoher Unsicherheiten zentral: Es gilt eine solide Rendite bei einem vernünftigen Risiko anzustreben.
Ein Gespenst geht um
Der Geldhahn ist voll aufgedreht
Mit wenigen Ausnahmen haben alle Anlageklassen den Corona-Härtetest im 2020 bestanden. Dass dies gelang, ist vor allem dem Verhalten der Regierungen und Zentralbanken zu verdanken. Sie haben noch nie dagewesene Hilfspakte geschnürt und gigantische Mengen an neuem Geld gedruckt. Diese expansive Politik kann nicht ewig andauern und es werden auch wieder andere Zeiten kommen. Anleger sollten deshalb eine hohe Risikoverteilung anstreben sowie reale, also inflationsunabhängige, Anlageklassen ansteuern.
Der Geldhahn ist voll aufgedreht
Unsere PF-Portfolios sind preisgekrönt
Die in einer schwierigen Zeit lancierten Anlagelösungen von PostFinance gehören, gemessen an der Sharpe-Ratio (Rendite im Verhältnis zum eingegangenen Risiko), zu den Besten der Schweiz. Verliehen wurde der Preis für die ausgewogene Risikoklasse, Fokus Schweiz, unserer E-Vermögensverwaltung. Wir freuen uns über diesen Erfolg, welcher unsere soliden Anlagegrundsätze bestärkt und unsere Anleger langfristig profitieren lässt.
Unsere PF-Portfolios sind preisgekrönt
Themen-Pick
Unsere fünf Musterportfolios Fokus Schweiz
Unsere Markteinschätzung aus dem Anlageausschuss mündet in einer Positionierungsempfehlung in der Form von fünf Musterportfolios. Darin eingebettet ist unsere Ausrichtung in Bezug auf Übergewichtung, neutrale Positionierung oder Untergewichtung von Anlageklassen, Regionen und Währungen.
Fokus Schweiz
Unsere fünf Musterportfolios Fokus Schweiz
Dank absehbaren Fortschritten in der Corona-Bekämpfung, ermöglicht durch Impfstoffe, und eine weiterhin äusserst grosszügige Geld- und Fiskalpolitik haben wir in unseren Portfolios zum Jahreswechsel die Risiken erhöht. Die Kurse stiegen an den Aktienmärkten in der Tat deutlich an – so deutlich, dass zurzeit teilweise sehr hohe Bewertungen beobachtet werden können. Trotz Erholungs-Optimismus schien uns darum eine zurückhaltendere
Positionierung zu Jahresbeginn wieder angemessen. Wir kehrten zu einer neutralen Aktienquote zurück und gingen ein Untergewicht bei den globalen Obligationen. Steigende Zinsen haben zuletzt zu einer höheren Volatilität an den Märkten geführt. Denn die rekordhohen Bewertungsniveaus von Aktien- und Immobilienanlagen werden durch die steigenden Zinsen in Frage gestellt.
Themen-Pick
US-Wirtschaft startet durch
Der US-Wirtschaft steht eine rasche Erholung bevor. Einerseits ermöglichen Fortschritte in der Impfkampagne einen Abbau der Corona-Restriktionen. Andererseits führen verschiedene Fiskalpakete dazu, dass das Einkommen der US-Bevölkerung trotz Wirtschaftskrise stark gestiegen ist. Im Jahr 2020 konnte sogar massiv gespart werden, und zusätzlich wurde im März ein weiteres Stimuluspaket verabschiedet. Geld ist für den Konsum also genügend vorhanden – Geld, das mit der zunehmenden Überwindung der gesundheitlichen Krise auch ausgegeben wird.

Einkommen der US-Bevölkerung
10-Jahresrendite von US-Aktien
Die Abbildung zeigt das inflationsbereinigte Einkommen, das die US-Bevölkerung im Schnitt pro Jahr erhält. Es wird deutlich, dass die Corona-Krise nicht zu einem Einbruch der Einkommen geführt hat – im Gegenteil. Die ersten beiden Fiskalpakete führten zu einem starken Anstieg der Einkommen.
In der Abbildung noch nicht ersichtlich ist das jüngste Stimuluspaket, bei dem ein Grossteil der Bevölkerung nochmals in den Genuss eines Checks in der Höhe von 1400 US-Dollar pro Person kommen wird.
Sie wollen mehr wissen?
Impact Investing – was ist das?
Impact Investing – was ist das?
Möchten Sie mit Ihrer Geldanlage mehr als nur einen finanziellen Ertrag erzielen? Es gibt auch Möglichkeiten, Geld bewusst so anzulegen, dass auch ein sozialer oder ökologischer Nutzen entsteht. Eine davon ist das sogenannte «Impact Investing». Doch was steckt genau dahinter und für wen kommt das in Frage?
Mehr erfahren
Was ist Greenwashing? 5 Hinweise, mit denen Sie Greenwashing erkennen können
Was ist Greenwashing? 5 Hinweise, mit denen Sie Greenwashing erkennen können
Viele Unternehmen machen in ihren Geschäftstätigkeiten grosse Fortschritte auf dem Weg zu mehr Umweltbewusstsein. Andere versuchen, mit PR-Kampagnen oder Marketing-Aktivitäten ein verantwortungsbewusstes und umweltfreundliches Bild darzustellen, um Menschen vom ökologischen und umweltbewussten Handeln zu überzeugen und so mehr von ihren Produkten zu verkaufen. Dies wird auch als Greenwashing bezeichnet. 5 Hinweise, mit denen Sie Greenwashing aufdecken.
Mehr erfahren
Vorsorge 3a: Mit diesen Tipps sparen Sie Steuern
Vorsorge 3a: Mit diesen Tipps sparen Sie Steuern
Um im Ruhestand Ihren Lebensunterhalt bestreiten und Ihre Träume verwirklichen zu können, sollten Sie sich nicht ausschliesslich auf die staatliche und berufliche Vorsorge verlassen. Nehmen Sie die private Altersvorsorge so früh wie möglich selbst in die Hand – und sparen Sie mit regelmässigen Einzahlungen in die freiwillige und individuelle private Vorsorge (dritte Säule) auch noch Steuern.
Mehr erfahren