PostFinance Checkout All-in-One

Die vollumfängliche E-Payment-Lösung für Ihren Onlineshop

Das Full-Service-Paket von PostFinance: Entdecken Sie unsere vollumfängliche E-Payment-Lösung, die Sie schnell und einfach als Modul in Ihren Onlineshop integrieren können. PostFinance Checkout All-in-One – jetzt für 30 Tage kostenlos testen.

PostFinance Checkout All-in-One: kostenlos testen

    • Grosses Kundenpotenzial: Erreichen Sie alle Konsumentinnen und Konsumenten in der Schweiz
    • Full-Service-Lösung für alle gängigen Zahlungsarten
    • All-in-One: alle Zahlungsarten, eine Abrechnung, eine Gutschrift – eine verlässliche Partnerin
    • Innerhalb von zehn Tagen für produktive Zahlungen eingerichtet
    • Maximal flexibel: immer per Monatsende kündbar

E-Payment leicht gemacht – mit PostFinance

Mit der E-Payment-Lösung von PostFinance sind Sie dort, wo Ihre Kundinnen und Kunden sind: Bereits über 2,7 Millionen Menschen nutzen die PostFinance Card und 1,6 Millionen das E-Finance von PostFinance. Wir unterstützen Sie dabei, dieses Potenzial effizient auszuschöpfen.

PostFinance Checkout All-in-One ermöglicht es Ihnen zudem, mit nur einem Vertrag alle gängigen Zahlungsarten zu akzeptieren. Das macht Ihre Prozesse unkompliziert und erleichtert Ihren Kundinnen und Kunden das Bezahlen. Überzeugen Sie sich selbst und testen Sie unsere Payment-Service-Providing-Lösung kostenlos.

    • Unternehmen mit Sitz in der Schweiz
    • Geschäftskonto bei PostFinance für die Abrechnung der Checkout-Gebühren oder Hinterlegung einer Kreditkarte
    • Onlinezahlungen und Abrechnung erfolgen in Schweizer Franken

    Vorgaben Onlineshop

    Für eine Aktivierung muss ihr Onlineshop die folgenden Vorgaben erfüllen (siehe auch PDF Checkliste für PostFinance Checkout Aufschaltungen):

    • Die URL muss aktiv und für uns zugänglich sein. Wenn die URL noch nicht öffentlich ist, bitten wir Sie, uns die Zugangsdaten anzugeben (dies ist im Checkout Back-Office Tool verschlüsselt möglich.)
    • Der Firmenname und die Firmenadresse sind auf Ihrer Website klar ersichtlich (z. B. im Impressum, Kontaktdaten, über uns, usw.). Einzelfirmen müssen den Namen der Inhaberin oder des Inhabers ebenfalls einfügen.
    • Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB): In den AGB müssen die Firmenadresse, das Rücktrittsrecht und der Gerichtsstand aufgeführt sein.
    • Ihre Kunden müssen vor dem Zahlprozess einer Bestellung oder einer Spende die AGB akzeptieren, indem sie einen Haken setzen (click to accept).

    Von PostFinance Checkout ausgenommene Branchen

    Ausgenommen sind Glücksspiele, Wetten, Auktionen, Luftverkehrsleistungen, Geldtransfers, Telekommunikationsdienstleistungen, Tabak, E-Zigaretten, Liquids, CBD, Pharmaprodukte, Waffen, Waffenimitate, Adult Services sowie das Laden anderer Zahlungsmittel.

  • PostFinance Checkout All-in-One kostenlos testen

    Registrieren Sie sich für die Testversion und richten Sie diese in nur wenigen Schritten im Backoffice ein. Im Simulationsmodus können Sie alle Zahlungsarten für 30 Tage testen. 

    Innerhalb von zehn Tagen zu produktiven Zahlungen

    Einer der Vorteile von PostFinance Checkout All-in-One: Wir übernehmen die Koordination mit Ihren Zahlungspartnern. Starten Sie einfach online den Aktivierungsprozess, wonach Sie innert zehn Arbeitstagen die Bestätigung erhalten, dass alle Zahlungsarten aktiviert und für produktive Zahlungen bereit sind. 

    Integrierte Zahlungsarten von PostFinance Checkout All-in-One

    • PostFinance Card
    • PostFinance E-Finance
    • TWINT
    • Visa
    • Mastercard

    Immer alles im Blick

    • Verwaltung sämtlicher Transaktionen im Shopsystem
    • Einsicht in die Details der Transaktionen im Backoffice-Tool
    • Jederzeit Zugriff auf Einstellungen und Benutzer
    • Individualisierung von vorkonfigurierten Services nach Bedarf
    • Einrichtung eines weiteren Shop (Space) ohne Mehrkosten 

    Konsolidierte Abrechnung und konsolidierte Gutschrift

    Für alle aufgeführten Zahlungsarten erhalten Sie wöchentlich eine übersichtliche und konsolidierte Abrechnung per E-Mail im CSV-Format. Die Abrechnung enthält die einzelnen Bestellungen und ist für die nachgelagerte Buchhaltung in Ihrem ERP geeignet. 

    Für die Umsätze in Ihrem Onlineshop, die Sie über PostFinance Checkout All-in-One erzielen, erhalten Sie wöchentlich eine Gutschrift auf Ihr Konto.

    Immer an Ihrer Seite: der PostFinance-Support

    Antworten zu Fragen zu Zahlungen aller Zahlungsarten, zur Anwendung des Backoffice-Tools von PostFinance Checkout sowie zur Installation der Plug-ins finden Sie im Support Bereich. Ein technischer Support steht Ihnen ebenfalls zur Verfügung.

  • PostFinance Plugins

    PostFinance Checkout bietet Plugins für die im Schweizer E-Commerce gängigen Shopsysteme:

    • Magento 1
    • Magento 2
    • OpenCart
    • OXID
    • Prestashop
    • Shopware
    • WooCommerce

    Connected Services - Anbindung PostFinance Checkout an SaaS Shopsysteme

    Wenn Sie ein Shopsystem als SaaS-Lösung (Software as a Service) nutzen, kann PostFinance Checkout über die integrierten Connected Services direkt angebunden werden. PostFinance Checkout unterstützt aktuell folgende Anbindungen:

    Unterstützte Plugins von Drittanbietern

    Das Angebot der Plugins oder der Connected Services wird laufend ausgebaut.

  • Kostenlos testen

    Testen Sie PostFinance Checkout inklusive Zahlungssimulation und Plugin kostenlos und unverbindlich.

    Postfinance Checkout All-in-One-Software

    • Software inklusive Plugin: CHF 249.– einmalig, exkl. MWST
    • Softwarelizenz für permanente Updates: CHF 14.90 pro Monat, exkl. MWST

    Kommissionspreis

    • 2,9% pro Zahlung bei einem Umsatz bis CHF 2‘499.– pro Woche
    • 2,6% pro Zahlung bei einem Umsatz ab CHF 2‘500.– pro Woche
    • 2,3% pro Zahlung bei einem Umsatz ab CHF 5‘000.– pro Woche

    In den Preisen sind sämtliche PSP und Acquiring Kosten enthalten. Es werden keine weiteren Verträge benötigt und es fallen entsprechend keine zusätzlichen Kosten an.

  • PostFinance bietet Ihnen zwei individuelle E-Payment-Lösungen an: PostFinance Checkout All-in-One und PostFinance Checkout Flex. Beide können Sie schnell und einfach als Modul in Ihren Onlineshop integrieren. Wählen Sie die für Sie passende Variante – je nach Ihren Bedürfnissen und der Anzahl abgewickelter Zahlungen.

    Vorteile und Vergleich

     Checkout All-in-One Checkout Flex
     
    Zahlungsarten
    Checkout All-in-One  Einfach und schnell
    Zahlungslösung mit den gängigen Zahlungsarten PostFinance Card, PostFinance E-Finance, TWINT, Visa, Mastercard®
    Checkout Flex  Maximale Flexibilität
    Flexible Integration von Zahlungsarten und Akzeptanzpartnern (wie Kauf auf Rechnung und PayPal)
     
    Ansprechpartner/-partnerinnen und Abrechnung
    Checkout All-in-One  Einfach und schnell

    Full-Service-Providing-Paket: ein Onlinevertragsabschluss, eine Abrechnung, eine Gutschrift. Es werden keine Verträge benötigt.

     

    Einheitskommissionssatz über alle Zahlungsarten ab 2,3%.

     

    Eine Ansprechpartnerin für alle Zahlungsmethoden: PostFinance.

    Checkout Flex  Maximale Flexibilität

    Sie verhandeln die Preise direkt mit dem Akzeptanzpartner. Die Vertragsanfrage übernimmt PostFinance für Sie.

     

    Transaktionsübersicht und Verwaltung im Backoffice-Tool.

     

    Konsolidierter Umsatzbericht/Reconciliation aller Zahlungsarten für die Buchhaltung.

     
    Zeitdauer bis zur Produktivschaltung
    Checkout All-in-One  Einfach und schnell
    Innerhalb von 10 Arbeitstagen für produktive Zahlungen eingerichtet.
    Checkout Flex  Maximale Flexibilität
    Abhängig von der Vertragsausstellung der einzelnen Akzeptanzpartner.
     
    Weitere Optionen
    Checkout All-in-One  Einfach und schnell
    Keine
    Checkout Flex  Maximale Flexibilität

    Individualisierbare Zahlungsmasken, E-Zahlungslinks per E-Mail verschicken oder Abo-Management.

     

    Auch für den Einsatz an physischen Verkaufspunkten via Zahlterminal erweiterbar.

    • Das Produkt Checkout All-in-One basiert auf einem Collecting-Angebot. Das heisst, alle Zahlungsarten (PostFinance, Visa, Mastercard® und TWINT) werden über einen Vertrag abgewickelt. Für das Produkt Checkout Flex müssen mit den jeweiligen Akzeptanzpartnern separate Verträge abgeschlossen werden. Folglich müssen Sie das Produkt Checkout All-in-One kündigen und sich für Checkout Flex neu anmelden.

      Es ist folglich eine Kündigung des Produkts Checkout All-in-One und eine Neuanmeldung für das Produkt Checkout Flex erforderlich.

      Die Aktivierung von Checkout Flex ist mit einer einmaligen Aufschaltgebühr von CHF 249.– exkl. MWST verbunden. Die monatlichen Kosten belaufen sich auf CHF 19.90 exkl. MWST.

      Beachten Sie, dass der Vertrag für die Zahlungsarten vom Produkt Checkout All-in-One nicht übernommen werden. Bei Checkout Flex müssen Sie nach der Anmeldung zusätzlich Verträge mit den Akzeptanzpartnern abschliessen.

      Führen Sie folgende Schritte durch, falls Sie zukünftig das Produkt Checkout Flex einsetzen möchten:

      1. Loggen Sie sich im Der Link öffnet sich in einem neuen Fenster Checkout-Backoffice ein
      2. Wählen Sie das Plus-Zeichen (Desktop: unten links auf dem Bildschirm; Mobile: im Menü)
      3. Wählen Sie «Account»
      4. Geben Sie den gewünschten Namen ein (z. B. Firmenname)
      5. Wählen Sie «Account speichern»
      6. Folgen Sie dem Einrichtungsassistenten und eröffnen Sie das Produkt Checkout Flex

      Abschliessend können Sie das Produkt Checkout All-in-One kündigen (siehe Frage «Wie kann ich Checkout All-in-one und Checkout Flex kündigen?»).

    • Sie können eine unbeschränkte Anzahl von Spaces im Account erstellen.

      • Zwei Spaces sind im Abopreis von CHF 19.90 exkl. MWST inbegriffen
      • Für jeden weiteren Space werden CHF 6.90 exkl. MWST belastet

      Beachten Sie, dass für jeden Space neue Akzeptanzverträge für die gewünschten Zahlungsarten eingerichtet werden müssen.

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren