Postfinance Checkout Flex

Die flexible Payment Service Providing Lösung für Ihren Onlineshop

Mit PostFinance Checkout Flex erhalten Sie eine flexible und funktionsstarke Payment Service Providing Lösung für Ihren Onlineshop. Zahlungsarten können gemäss Ihren Bedürfnissen integriert werden.

PostFinance Checkout Flex abschliessen und CHF 249.– einsparenPostFinance Checkout Flex abschliessen und CHF 249.– einsparen

Wenn Sie PostFinance Checkout Flex vom 1. bis 31. Oktober 2020 für Ihren Onlineshop abschliessen, schenken wir Ihnen die Softwarekosten inkl. Plug-in im Wert von CHF 249.–.

PostFinance Checkout Flex: flexible und einfache Lösung für Onlineshops

  • Ermöglicht die Anbindung aller gängigen Zahlungsarten

  • Einfache Integration in Ihrem Onlineshop mit Plugins

  • Moderne und flexible Integration mit REST Web Services

  • Kostenlos testen im Simulationsmodus

  • Digitales Onboarding inklusive Vertragsantrag an die von Ihnen gewählten Akzeptanzpartner

  • Einfaches und transparentes Preismodell

  • Einrichten der kostenlosen Testumgebung und Plugin

    1. Registrieren Sie sich auf Der Link öffnet sich in einem neuen Fenster PostFinance Checkout für die Testversion
    2. Richten Sie in wenigen Schritten die Testversion im Back-Office-Tool ein, wählen Sie die gewünschten Zahlungsarten sowie die entsprechenden Akzeptanzpartner. 
    3. Verbinden Sie gemäss mitgelieferten Anleitungen Ihren Shop mit einem passenden Plugin oder binden Sie ihn mit unseren REST Web Services oder SDK (Softwarte Development Kit) an Checkout Flex an.
    4. Testen Sie alle Zahlungsarten im Simulationsmodus während 30 Tagen

    Online-Vertragsabschluss sowie Vermittlung der Anfrage an die Akzeptanzpartner

    Der Payment Service Providing Vertrag für Checkout Flex kann in wenigen Minuten online abgeschlossen werden. Nach unserer Prüfung ist PostFinance Checkout Flex innert 10 Arbeitstagen aktiviert.

    Für die Aktivierung der Zahlungsarten benötigen Sie pro Zahlungsart einen separaten Vertrag mit dem jeweiligen Akzeptanzpartner. PostFinance vermittelt im Checkout Flex-Onboarding die Vertragsanfrage automatisch für Sie. Wie lange es dauert, die Zahlungsart aufzuschalten, hängt vom jeweiligen Akzeptanzpartner ab und kann von PostFinance nicht beeinflusst werden.

    Unterstützte Akzeptanzpartner und Zahlungsarten

    • PostFinance (PostFinance Card sowie PostFinance E-Finance)
    • SIX (Visa, Mastercard, Amex)
    • Concardis (Visa, Mastercard)
    • BSPAYONE (Visa, Mastercard)
    • PayPal (Visa, Mastercard)
    • PowerPay (MF Group-Rechnung)
    • TWINT
    • Weitere auf Anfrage

    Zahlen mit hinterlegten Karten

    Mit diesem Feature haben Sie als Händler die Möglichkeit, wiederkehrende Beträge (wie zum Beispiel bei Abonnements) auf die vorgängig vom Shopper hinterlegte Karten zu belasten.

    Zahlungslink und Charge Flow

    • Mit dem Zahlungslink können Sie einfach Transaktionen abwickeln, indem Sie dem Shopper per E-Mail einen Zahlungslink zukommen lassen. Der Shopper klickt auf den Link und begleicht den offenen Betrag mit einer der im Shop angebundenen Zahlungsarten.
    • Das Charge Flow Feature ermöglicht es Ihnen, Abläufe für Belastungen via E-Mail zu automatisieren.

    Individualisieren

    Im Checkout Back-Office-Tool können Sie E-Mails an den Shopper (wie Zahlungsstati) oder Dokumente (wie Auszahlungsbestätigungen oder Gutschriften) individualisieren.

    Buchhaltung

    Die Umsatzreports (Reconciliations) der verschiedenen Akzeptanzpartner werden im Checkout Back-Office-Tool konsolidiert angezeigt, können via CSV exportiert und in Ihre Buchhaltungssoftware importiert werden.

    Fraud Management

    • Betrugsprüfung für die Kartenausgeber BIN (Bank Identification Number), Land, Adresse und IP-Adresse
    • Karten in ausgewählten Ländern blockieren
    • Filterung von Kartenkategorien. Der Filter wird auf die ersten 6 Ziffern der Karte angewendet, die den Aussteller (basierend auf dem BIN-Bereich) und die Kartenkategorie identifizieren
    • Der Filter nach Kartentyp steuert, ob die Filterung des aus dem BIN-Bereich abgeleiteten Kartentyps aktiv sein soll oder nicht

    Den Überblick behalten

    Sämtliche Transaktionen können Sie direkt im Shopsystem verwalten. Im Back-Office-Tool erhalten Sie zudem Einsicht in die Details der Zahlungstransaktionen und können jederzeit Ihre Benutzer und Einstellungen verwalten. Weiter haben Sie die Möglichkeit, einen Partner (zum Beispiel eine Agentur) zur Umsetzung von technischen Konfigurationen zu berechtigen.

    Fortgeschrittene Anwenderinnen und Anwendern können im Back-Office-Tool bei Bedarf auch die automatisch vorkonfigurierten Services individualisieren oder einen weiteren Shop (Space) ohne Mehrkosten eirichten.

    Support

    Bei Fragen zu PostFinance Checkout steht Ihnen unser technischer Support zur Verfügung.

  • Geschäftskonto bei PostFinance für die Abrechnung der Checkout-Flex-Gebühren (Ab 1. Januar 2021 kann für die Abrechnung anstelle eines Geschäftskontos eine Kreditkarte hinterlegt werden).

  • Plugins

    PostFinance Checkout bietet Plugins für die im Schweizer E-Commerce gängigen Shopsysteme. Die Auswahl an Plugins wird laufend erweitert.

    SaaS-Lösungen (Software as a Service)

    Wenn Sie eine SaaS-Lösung (Software as a Service) nutzen, wird PostFinance Checkout als Service angeboten und die Installation entfällt. PostFinance Checkout unterstützt aktuell folgende Anbindungen, weitere sind in Planung:

  • Kostenlos testen

    Testen Sie PostFinance Checkout inklusive Zahlungssimulation und Plugin kostenlos und unverbindlich.

    Postfinance Checkout-Flex-Software

    • Software inklusive Plugin: CHF 249.– einmalig, exkl. MWST
    • Softwarelizenz für permanente Updates: CHF 19.90 pro Monat, exkl. MWST

    PostFinance Checkout-Flex-Transaktionsgebühren

    CHF 0.18 pro Transaktion

    Gebühren für die Zahlungsarten

    Diese Gebühren werden direkt vom Akzeptanzpartner und nicht von PostFinance verrechnet. Bitte prüfen Sie hier den entsprechenden Vertrag mit Ihrem Akzeptanzpartner.

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren