QR-Rechnung

So stellen Sie um

Ab dem 30. Juni 2020 erleichtert die QR-Rechnung das Ausstellen und Bezahlen von Rechnungen. Treffen Sie als Rechnungssteller oder-empfänger jetzt die nötigen Vorkehrungen, damit Sie rechtzeitig parat sind. Das müssen Unternehmen und Vereine über die QR-Rechnung und die Umstellung wissen.

Was ist die QR-Rechnung?

Die QR-Rechnung ist die Basis für einen effizienten, automatisierten Zahlungsverkehr und wird schweizweit eingeführt. Sie enthält alle Zahlungsinformationen im QR-Code mit durchgängig verwendbaren Zahlungsreferenzen. Die QR-Rechnung ist ein Produkt der SIX Interbank Clearing AG und wird den roten und den orangen Einzahlungsschein ersetzen. 

Die Vorteile der QR-Rechnung im Überblick

Für Rechnungssteller

  • Vereinfachte Rechnungsverarbeitung, da manueller Aufwand sinkt
  • Elektronische Übermittlung aller Zahlungsinformationen
  • Rechnungsstellung in Schweizer Franken und Euro
  • Druck auf weisses Papier (unter Berücksichtigung der Perforation)
  • Besserer Überblick über die Debitorenausstände

Für Rechnungsempfänger

  • Vereinfachte Rechnungsverarbeitung
  • Alle Zahlungsinformationen sind im Code integriert
  • Weniger Fehler beim Einlesen, da der manuelle Aufwand sinkt
  • Schnelle und einfache Bezahlung durch Scanning
  • Sowohl digital zahlbar als auch per Zahlungsauftrag oder in den Filialen der Post

 

Gut ausgerüstet

Bestens ausgestattet zum Einlesen der QR-Rechnung: Der QR-Reader PayEye (Edition PostFinance) prüft Swiss QR Codes per Klick und überträgt sie in die Finanzsoftware oder ins E-Banking. PayEye funktioniert via Bluetooth, WiFi oder USB-C.

QR-Rechnungen generieren

QR-Rechnungen können künftig selbst erstellt und auf weissem Papier ausgedruckt werden. PostFinance stellt Ihnen dazu ab dem 30. Juni 2020 einen QR-Generator zur Verfügung. Weitere Informationen dazu folgen.

Das müssen Sie tun

PostFinance und die Post werden ab dem 30. Juni 2020 QR-Rechnungen verarbeiten können. Eine erfolgreiche Verarbeitung bedingt jedoch, dass die Rechnungssteller die QR-Rechnung gemäss Implementation Guidelines korrekt umgesetzt haben. Und auch als Rechnungsempfänger sollten Sie rechtzeitig die nötigen Vorkehrungen treffen. So klappts mit der Umstellung.

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren