Weiterentwicklung E-Rechnung

Das E-Rechnungs-Angebot von PostFinance wird fortlaufend weiterentwickelt und verbessert. Aus diesem Grund sind diverse, u.a. auch technische Anpassungen geplant. Als Ihr zuverlässiger Provider für E-Rechnungen informieren wir Sie frühzeitig über diese Änderungen und halten Sie auf dem Laufenden.

Unser Angebot

Die hier aufgeführten Informationen richten sich ausschliesslich an Softwarepartner, Serviceprovider und Kunden, die über eine direkte Schnittstelle zu PostFinance verfügen. Wir unterstützen unsere Kunden

  • bei der Einlieferung von E-Rechnungen
  • bei der Weiterleitung von E-Rechnungen an eBill
  • bei der Auslieferung von E-Rechnungen an B2B-Empfänger
  • bei Interconnect B2B von und zu anderen Providern
  • mit Leistungen rund um die E-Rechnung wie Beilagen, Ratenzahlungen, Signatur usw.
  • mit Tools wie E-Rechnung light, SmartBusiness, ESRlight und vielem mehr

Was bedeutet eBill?

eBill ist das E-Rechnungs-Angebot für E-Banking-Kunden des Finanzplatzes Schweiz und wird durch die SIX betrieben.

Zukünftiges Rollenmodell E-Rechnung von PostFinance

Änderungen per November 2019

Was ändert? Weshalb? Wer ist betroffen? Technische Auswirkung für Kunden
Was ändert?
Anbindung von PostFinance als Netzwerkpartnerin (NWP) an die neue eBill-Infrastruktur von SIX eBill. PostFinance wird die betroffenen Rechnungssteller per November bei eBill registrieren.
Weshalb?
E-Rechnungen an E-Banking-Kunden, die am neuen eBill-Portal von SIX angeschlossen sind, werden über die neue
Netzwerkpartnerschaft an die eBill-Infrastruktur von SIX geliefert.
Wer ist betroffen?
Rechnungssteller die E-Rechnungen über uns an Kunden von E-Finance oder E-Banking senden.
Technische Auswirkung für Kunden
Es sind grundsätzlich keine technischen Anpassungen notwendig.
 
PostFinance wird ihre Rechnungssteller per November auf das eBill-Portal migrieren, damit ein reibungsloser Ablauf garantiert ist.

Achtung: ab November können Sie mit PostFinance als Netzwerkpartnerin alle Kunden, auch die im E-Banking, ohne Zusatzkosten erreichen (auch hier sind keine technischen Anpassungen notwendig).
Was ändert?

Neu wird es den primären und den sekundären Netzwerkpartner (NWP) geben.

Weshalb?
Mit der eBill-Plattform gibt es die neue Rolle des Netzwerkpartners. Bis anhin gab es zwei Provider, zukünftig kann es mehrere Netzwerkpartner geben.
Wer ist betroffen?
Alle Rechnungssteller, da sich diese für einen primären Netzwerkpartner entscheiden müssen.
Technische Auswirkung für Kunden

Ab dem Frühjahr 2020 werden alle Informationen über An- und Abmeldungen Ihrer Rechnungsempfänger – unabhängig davon bei welchem Finanzinstitut sie sind – nur noch über einen Netzwerkpartner ausgeliefert. Das heisst: An- und Abmeldedaten können nur noch über diesen sogenannt primären Netzwerkpartner empfangen werden. Rechnungssteller, die über mehrere Netzwerkpartner elektronische Rechnungen übermitteln, müssen sich somit bis spätestens Frühjahr 2020 für einen primären Netzwerkpartner entscheiden.


Möchten Sie PostFinance als Ihren primären Netzwerkpartner, können Sie uns dies schriftlich per E-Mail an PostFinance E-Rechnung mitteilen.

Was ändert?
Ab 1. November 2019 werden die neuen Einheitspreise für die Ein-/Auslieferungen wirksam.
Weshalb?
Aufgrund der Anbindung von PostFinance als Netzwerkpartnerin an eBill passen wir unser Preismodell für E-Rechnungen an.
Wer ist betroffen?
Es sind alle E-Rechnungssteller betroffen: Die Bestimmung der Preisstufe basiert neu auf allen ein- und/oder ausgelieferten E-Rechnungen pro Kunde und Monat. Für Zusatzleistungen wie die Bezahlung von Interconnect- oder Registrierungsgebühren fallen künftig keine Kosten mehr an.

Die neuen Preise finden Sie auf der Seite E-Rechnung für Rechnungssteller.
Technische Auswirkung für Kunden
keine
Was ändert?
Rückführung der signierten Archivdatei

Die Rückführung von Archivdateien wird abgeschafft. Als erstes wird die Rückführung bei neuen Ausliefermethoden an den Empfänger nicht mehr bereitgestellt. Das betrifft aktuell alle E-Rechnungen, die als Hybridrechnung (PDF mit integrierten Nutzdaten, ZUGFeRD) ausgeliefert werden, sowie alle E-Rechnungen, die über die Netzwerkpartnerschnittstelle an die neue Infrastruktur eBill von SIX eingeliefert werden.
Weshalb?
Aufhebung ElDI-V per 1. Januar 2018. Es gibt keine Anforderung mehr für E-Rechnungen die signierte E-Rechnung aufzubewahren. Der Rechnungssteller kann seine Rechnungsdaten gleich archivieren, so wie er auf anderen Kanälen versandte Rechnungsdaten archiviert.
Wer ist betroffen?
Rechnungssteller die Ihre E-Rechnungen mit Signatur verarbeiten lassen.
Technische Auswirkung für Kunden
Falls der Prozess die Archivdatei explizit erwartet, muss dies vorgängig geändert werden.
Wir empfehlen den Rechnungsstellern die signierte Archivdatei generell nicht mehr abzuholen.

 

  • Anbindung von E-Finance an das neue eBill-Portal von SIX

    Kunden von E-Rechnungen,  die E-Rechnungen via E-Finance empfangen, werden gemäss aktueller Roadmap im Q2 2020 auf das neue eBill-Portal von SIX überführt. Ab dann werden alle E-Rechnungen an Kunden von E-Finance und E-Banking  über die neue Netzwerkpartnerschnittstelle an die eBill-Infrastruktur von SIX geliefert.

    Neue Webservices

    Seit 2016 bieten wir verbesserte B2B-Services an. Diese basieren auf einer neuen Technologie und bieten verschiedene Vorteile gegenüber den vorherigen B2B-Webservices. Dadurch, dass sich die Bedürfnisse verändern und die Sicherheitsanforderungen steigen, werden die alten B2B-Webservices dem heutigen Sicherheitsstandard nicht mehr lange entsprechen. Wir empfehlen deshalb allen Softwarehäusern, die noch die alten B2B-Webservices nutzen, beim nächsten Release auf die neuen B2B-Services zu migrieren. Im Handbuch E-Rechnung finden Sie die Informationen dazu.

    Link neuer Webservice

    Links alte Webservices

  • Name und Brand der neuen Infrastruktur des Finanzplatzes Schweiz für E-Rechnungen an E-Banking-Kunden. eBill heisst auch das neue Portal, auf dem E-Banking-Kunden ihre E‑Rechnungen zukünftig bearbeiten werden. eBill ist der Nachfolger der E-Rechnung. Entsprechend wird die Funktion E-Rechnung im E-Finance in Zukunft eBill genannt.

    Weitere Informationen auf Der Link öffnet sich in einem neuen Fenster ebill.ch

    B2B-Rechnung
    E-Rechnungen an Geschäftskunden, die die E-Rechnungen direkt in ihr ERP-System importieren und dort weiterverarbeiten.
    eBill Infrastruktur
    Technisches System, auf dem die SIX eBill betreibt.
    ElDI-V
    Verordnung des EFD über elektronische Daten und Informationen. Wurde per 1.1.2018 aufgehoben.
    Netzwerkpartner (NWP)
    Partner von eBill, der gemäss dem Rollenmodell für seine Kunden E‑Rechnungen an eBill einliefert.
    Service Provider
    Ein Provider, der für seine Kunden E-Rechnungen an PostFinance einliefert (Biller Service Provider) oder für seine Kunden E-Rechnungen von PostFinance empfängt (Customer Service Provider).
    SIX
    Firma, die eBill im Auftrag der Schweizer Banken realisiert und betreibt.
    ZUGFeRD
    Ist eine Einlieferungs-/Auslieferungsmethode für E-Rechnungen. Ausgeschrieben bedeutet das «zentraler User Guide des Forums elektronische Rechnung Deutschland».
  • Weitere Informationen zum Thema finden Sie auf der Seite E-Rechnung für Rechnungssteller.

    Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren zuständigen Berater. Als Softwarepartner schreiben Sie einfach ein E-Mail an die PostFinance Software-Info.