Weiterentwicklung E-Rechnung

Das E-Rechnungs-Angebot von PostFinance wird fortlaufend weiterentwickelt und verbessert. Aus diesem Grund sind diverse, u.a. auch technische Anpassungen geplant. Als Ihr zuverlässiger Partner für E-Rechnungen informieren wir Sie frühzeitig über diese Änderungen und halten Sie auf dem Laufenden.

Unser Angebot

Die hier aufgeführten Informationen richten sich an Softwarepartner, Serviceprovider und Kunden, die über eine direkte Schnittstelle zu PostFinance verfügen. Wir unterstützen unsere Kunden

  • bei der Einlieferung von E-Rechnungen
  • bei der Weiterleitung von E-Rechnungen an eBill
  • bei der Auslieferung von E-Rechnungen an B2B-Empfänger
  • bei Interconnect B2B von und zu anderen Providern
  • mit Leistungen rund um die E-Rechnung wie Beilagen, Ratenzahlungen, Signatur usw.
  • mit Tools wie E-Rechnung light und vielem mehr

Rollenmodell E-Rechnung von PostFinance

PostFinance als e-Invoicingproviderin im Zentrum ist sowohl im B2E-Banking wie auch im B2B-Bereich tätig. Sie bietet in ihrer Doppelrolle als Finanzinstitut und e-Invoicingproviderin einen einzigartigen zweiseitigen Kundenzugang und somit alles aus einer Hand. PostFinance ist gleichzeitig E-Rechnungsprovider, Netzwerkpartner plus Finanzinstitut und bietet so eine durchgängige digitale Lösung an. Mit der Lösung E-Rechnung von PostFinance können alle Kunden mit der elektronischen Rechnung erreicht werden: B2E-Banking: Die Rechnungsstellung und den Rechnungsempfang über eBill, wenn es sich um die Rechnungsweiterleitung an die eBill-Plattform und die Bezahlung im E-Banking handelt. PostFinance stellt dort die Verknüpfung in der Rolle als Netzwerkpartnerin und Finanzinstitut sicher. B2B: Bei E-Rechnungen zwischen zwei Geschäftskunden, wo der Rechnungsempfänger die E-Rechnung automatisiert in seinem ERP-System einliest und weiterverarbeitet steht PostFinance in der Rolle als E-Rechnungsprovider zur Verfügung und verknüpft Rechnungssteller und Rechnungsempfänger. Entweder geschieht dies in der Rolle als E-Rechnungsprovider direkt von Rechnungssteller zu –Empfänger. Oder die Ein- bzw. Auslieferung laufen über einen Service-Provider oder über einen Interconnect-Partner.

Neuerungen per Oktober 2021

Das E-Invoicing ist eines der relevantesten strategischen Geschäftsfelder von PostFinance und deshalb setzen wir auf die konsequente Weiterentwicklung unseres Angebots in diesem Bereich.

Nachfolgend zeigen wir Ihnen gerne unsere wichtigsten Neuerungen auf.

  • Ausgangslage für Redesign Anmeldeformular

    Damit sich eBill-Kunden bei einem Rechnungssteller anmelden können, werden seit jeher Anmeldeformulare (Anmeldemasken) verwendet. Aktuell werden Anmeldeformulare jeweils beim primären Netzwerkpartner des Rechnungsstellers gehostet, was zu einer Vielzahl von Ausprägungen führt und innerhalb des eBill-Portals uneinheitlich sind.

    Was ist neu

    SIX hat die Anmeldeformulare eBill harmonisiert, um die Anmeldung über die Rechnungsstellersuche für Rechnungsempfänger zu vereinfachen. PostFinance bietet das neue Formular an.
    Rechnungssteller müssen die «Anmeldung über die Rechnungsstellersuche» anhand von Name, Postadresse und E-Mailadresse oder UID verarbeiten können. Reichen diese Angaben nicht aus, kann der Rechnungssteller pro Anmeldeformular (Privat- bzw. Geschäftskunden) einen individuellen Zusatztext und bis zu drei zusätzliche Identifikationsmerkmale definieren (z.B. Kundennummer). Diese muss der Rechnungsempfänger bei der Anmeldung zwingend ausfüllen.
    Auf dem E-Invoicing Portal hat der Rechnungssteller die Möglichkeit das Anmeldeformular selber zu definieren und das gewünschte Auslieferformat zu wählen (CSV v2.0 oder XML v2.0)

    Was ist zu tun / technische Auswirkungen

    Das heutige CSV-File von PostFinance und das BBX-Anmeldeverfahren von Paynet werden per Ende Oktober 2022 eingestellt. Neu werden die An- und Abmeldungen in einem neuen, auf eBill abgestimmten CSV-File oder in einem XML (jeweils Version 2.0) ausgeliefert.

    Wer ist betroffen

    E-Rechnungssteller

  • Was ist neu
    Was ist zu tun
    Wer ist betroffen
    • Anstelle von XML und PDF kann eine QR-Rechnung als PDF eingeliefert werden.
    • Es müssen keine weiteren Angaben erfasst werden. Die notwendigen Daten werden aus dem QR-Code gelesen.
    • Im QR-Code muss das Alternativverfahren eBill und die Syntaxdefinition der Rechnungsinformationen gem. Swico verwendet werden. Dies garantiert eine möglichst vollständige Interpretation der Rechnungsdaten.

    PDF mit QR Code (inkl. Alternativverfahren) erstellen und hochladen

    E-Rechnungssteller;

    B2EBanking

  • Für Rechnungssteller/Rechnungsempfänger

    • Konsequente Weiterentwicklung des eInvoicing Portals mit Komfortfunktionen zur Unterstützung des Debitorenmanagements.
    • Harmonisierung Anmeldeformulare für eBill: Die Anmeldeformulare für eBill werden inskünftig zentral bei eBill geführt. Neben den Standardangaben können ein individueller Zusatztext und bis zu 3 Zusatzfelder konfiguriert werden.
    • Durch den Einsatz neuer Technologien werden wir flexibler und rascher auf individuelle Datenkonversionen eingehen können.
    • Sie können E-Rechnungen in folgenden Formaten einliefern: Faktur X (ZUGFeRD), FSCM-XML (PayNet XML 2003/2013) und IDOC INVOIC (01/02).
    • Zudem können Sie künftig folgende PayNet Ersatz Übermittlungskanäle nutzen: DWS Transfer-client, DWS EDX-Connector V5, DWS direkt Anbindung.

    Für eBill-Empfänger im E-Finance

    Die Schweizer Banken und Netzwerkpartner führen gemeinsam mit SIX Diskussionen über die Planung folgender Funktionalitäten im Zusammenhang mit eBill:

    • OPT-In: E-Finance User erhalten eine Übersicht über ihre Rechnungssteller, die eBill anbieten aber bei denen sie noch nicht angemeldet sind.
    • Vereinfachung Registrierung für eBill: Der Registrierungsprozess für eBill wird noch einfacher. E-Finance-Kunden müssen keine (oder nur noch sehr wenige) Angaben selber erfassen.
    • Optimierungen Ankündigungen im eBill-Portal: eBill-Kunden können gezielter über für sie neue Funktionen informiert werden.

    PostFinance ist sowohl in der Rolle als Netzwerkpartner wie auch als Bank in den eBill-Gremien vertreten. Gerne nehmen wir Ihre Anregungen und Ideen zur Verbesserung und Weiterentwicklung von eBill entgegen und bringen diese dort ein.

  • Rechnung mit QR-IBAN

    Seit Juli 2020 können E-Rechnungen auch mit QR-IBAN anstelle von ESR-Angaben eingeliefert werden. Detaillierte Informationen dazu finden Sie hier:

    Neues eInvoicing Portal

    Was ist neu
    Was ist zu tun
    Wer ist betroffen
    • Ein neues, modernes eInvoicing Portal steht zur Verfügung.
    • Bestehende Funktionen bleiben, werden jedoch einfacher. Viele neue Funktionen kommen hinzu.
    • Sie können das Login Online zum eInvoicing Portal selber erzeugen. Neukunden können sich Online selber registrieren, der Anmeldeprozess via Papier entfällt.
    • Self-Service Funktionen: Sie können Benutzer selber verwalten und Admin-Einstellungen selber vornehmen.
    • Verbessertes Transaktions-Monitoring: Sie können Ihre Transaktionen nach verschiedenen Kriterien suchen, filtern und auswerten.
    • Look-Up Funktion: die Anmeldung für eBill kann durch den Rech­nungssteller selber angestossen werden.
    • Empfänger (B2B) suchen: Sie können Geschäftspartner für den Austausch von B2B-Rechnungen ermitteln.
    Das eInvocing Portal ist die Nachfolge vom Business Interface. Nach einer einmaligen Anmeldung können Sie über die Webapplikation Rechnungsdateien einliefern, abholen und eigene Kundendaten verwalten.

    Rechnungssteller;

    B2B Rechnungsempfänger

    Look-Up Funktion

    Was ist neu
    Was ist zu tun
    Wer ist betroffen
    • Mit der Look-Up Funktion kann die Anmeldung für eBill durch den Rech­nungssteller selber angestossen werden.
    • Die eindeutige Identifikation des Rechnungsempfängers bei eBill für Privat­personen ist die E-Mail-Adresse, bei eBill for Business die Unternehmens- Identifikationsnummer (UID).
    • Damit das Auffinden der Rechnungsempfän­gers vollumfänglich genutzt werden kann, wird dem Rechnungssteller empfohlen, die E-Mail-Adressen bzw. UID der Kunden im Voraus zu erheben und dabei bereits zu deklarieren, dass diese Information auch für eBill genutzt werden kann.
    • Mittels einer Webserviceabfrage (siehe Kap. 11.2.2 im E-Rechnung-Handbuch) kann mit der Mailadresse oder der UID abgefragt werden, ob eine Zustellung an eBill für diesen Kunden möglich ist.
    • Lookup Abfragen sind sowohl über das eInvoicing Portal unter «Empfänger suchen» wie auch automatisiert mittels Webservices möglich.

    Nutzung der Abfrage über eInvoicing-Portal / Implementierung des entsprechenden Webservices

    E-Rechnungssteller;

    B2EBanking

    Anmeldung von eBill direkt beim Rechnungssteller

    Was ist neu
    Was ist zu tun
    Wer ist betroffen

    Die Funktion «Anmeldung beim Rechnungssteller» (via E-Mail) ermöglicht den eBill-Kunden sich direkt beim Rechnungssteller für eBill anzumelden, z.B. auf dessen Webportal.

    Diese neue Funktionalität unterstützt PostFinance in Form von zwei neuen Webservices:

    • Mit dem 1. Service ruft der Rechnungssteller die Funktion auf, was eine Mailaufforderung mit einem Freigabecode an den Kunden auslöst. Dieser Freigabecode kann der Kunde auf der Website des Rechnungsstellers erfassen.
    • Mit dem 2. Service übermittelt der Rechnungssteller den so vom Kunden erhaltenen Freigabecode und schliesst damit die Anmeldung für eBill ab.

    Der Rechnungssteller kann dies in seinem Kundenportal einbauen.

    Entsprechende Webservices müssen eingerichtet werden

    E-Rechnungssteller;

    B2EBanking

    • E-Rechnungen an Geschäftskunden, die die E-Rechnungen direkt in ihr ERP-System importieren und dort weiterverarbeiten.
    • Business-to-Consumer (von Firma zu E-Banking-Nutzer).
    • Eindeutige Identifikationsnummer eines Rechnungsstellers.
      • Biller Service Provider.

    • https-Portal (Web-GUI): dieses Portal dient einerseits dem Rechnungssteller für die Einlieferung der Rechnungen sowie für die Abholung von Verarbeitungsdaten und andererseits dem Rechnungsempfänger für die Abholung elektronischer Rechnungen.
    • Customer Service Provider.
    • Eindeutige Identifikationsnummer eines Rechnungsempfängers.
      • Technisches System, auf dem die SIX eBill betreibt.

      • E-Banking-Applikation von PostFinance.

      • Enterprise Resource Planning System zur Planung und Steuerung der gesamten Wertschöpfungskette eines Unternehmens.

    • Partner von eBill, der gemäss dem Rollenmodell für seine Kunden E‑Rechnungen an eBill einliefert.
      • Die QR-Rechnung enthält alle Zahlungsinformationen im QR-Code mit durchgängig verwendbaren Zahlungsreferenzen. Die QR-Rechnung ist ein Produkt der SIX Interbank Clearing AG und wird den roten und orangen Einzahlungsschein ersetzen.

    • Ein Provider, der für seine Kunden E-Rechnungen an PostFinance einliefert (Biller Service Provider) oder für seine Kunden E-Rechnungen von PostFinance empfängt (Customer Service Provider).
    • Firma, die eBill im Auftrag der Schweizer Banken realisiert und betreibt.
    • Ist eine Einlieferungs-/Auslieferungsmethode für E-Rechnungen. Ausgeschrieben bedeutet das «zentraler User Guide des Forums elektronische Rechnung Deutschland».

Weitere Informationen und Kontakt

Weitere Informationen zum Thema E-Rechnung finden Sie auf folgenden Seiten unter der Rubrik «Unterlagen und Links» (Merkblatt, Handbuch und technische Spezifikation etc.).

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren zuständigen Berater. Als Softwarepartner schreiben Sie einfach ein E-Mail an PostFinance.