Softwarepartner

Details zur Umstellung in der Übersicht

PostFinance hat den neuen Standard bereits implementiert. Hier erhalten Sie die wichtigsten Informationen zu den Themen Kreditoren- und Debitorenmanagement sowie Liquiditäts- bzw. Cash Management im schnellen Überblick.

  • PostFinance ist für den ISO-20022-Standard bereit

    Die heutigen Verfahren und Standards für Überweisungen (EZAG, DTA) werden durch die Meldungstypen und Abwicklungsregeln von ISO 20022 ersetzt. PostFinance empfiehlt Ihnen, so früh wie möglich auf den EZAG im XML-Format nach ISO-20022-Standard zu wechseln. Bereits heute können Sie vom durchgängigen ISO-20022-EZAG-Angebot profitieren. So können Sie neben dem EZAG auch die Verarbeitungsmeldungen sowie die Ausführungs-/Einzelbestätigungen im ISO-20022-Format empfangen und weiterverarbeiten.

    Die heutigen Verfahren, Standards und Formate (EZAG 1. bis 3. Generation in Textformat) werden bei PostFinance nach Ende 2017 nicht mehr unterstützt.

  • PostFinance bietet unterschiedliche Varianten an

    Für die regelmässige Kontoabstimmung sind aktuelle Kontostände und Anzeigen der Bewegungen unerlässlich. Künftig bietet der Finanzplatz Schweiz auch Kontoauszüge und Avisierungen im neuen ISO-Standard an. Einheitliche Formate ermöglichen so eine durchgängig automatisierte Verarbeitung dieser Meldungen (Straight Through Processing, STP). Die Kundinnen und Kunden können bei den Avisierungen zwischen Sammel- und Einzelanzeigen mit und ohne Detailinformationen sowie mit und ohne Belegbilder für rote Einzahlungsscheine wählen. Bei den Kontoauszügen stehen Untertages-Kontoauszüge oder Kontoauszüge per Tagesende zur Verfügung. PostFinance stellt die Dokumente auch elektronisch als strukturierte Meldungsdatei im Format ISO 20022 oder wahlweise zusätzlich im SWIFT-Format oder als Dokument im PDF-Format zur Verfügung.

  • PostFinance setzt auf eine harmonisierte Lösung

    PostFinance setzt sich auch im nationalen Lastschriftverfahren für Harmonisierung und Interoperabilität mit den übrigen Schweizer Banken ein. Dadurch soll es künftig möglich sein, Lastschriften für Konten aller Schweizer Banken bei der eigenen «Hausbank» einzureichen.

    Das CH-DD-Lastschriftverfahren (Swiss Direct Debit) orientiert sich stark an den heute im nationalen Debit Direct von PostFinance und den anderen Schweizer Banken (LSV+) genutzten Abläufen. So wird künftig die in der Schweiz übliche Regel der Meldung der bezahlten Lastschriften («offene Buchhaltung») unterstützt. Zahlungen in der Schweiz sind in CHF und in EUR möglich. PostFinance stellt weiterhin ein Angebot für Mehrfachbelastungsversuche zur Verfügung, und die bestehenden Belastungsermächtigungen behalten ihre Gültigkeit.

    Einlieferungen und Avisierungen nach dem alten TXT-Format von Debit Direct werden noch bis Ende 2017 unterstützt.

  • ISO 20022 nutzt internationale Meldungsformate

    Im Zuge der Umsetzung des neuen Zahlungsverkehrs werden für Überweisungen, Avisierungen und Lastschriften neue Meldungsformate verwendet. Die Meldungsformate basieren auf strukturierten XML-Nachrichten, die von der International Organization for Standardization (ISO) standardisiert wurden.

    Für die Realisierung des Zahlungsverkehrs werden folgende Meldungstypen verwendet:

     

    ISO-Meldungstyp Beschreibung Geschäftlicher Bezug
    ISO-Meldungstyp
    pain.001
    Beschreibung
    PostFinance nutzt diese ISO-20022-Meldung für den elektronischen Zahlungsauftrag (EZAG)
    Geschäftlicher Bezug
    Kreditoren-, Lohn- oder Rentenzahlungen – bei Bedarf mit Flags für erhöhten Datenschutz
    ISO-Meldungstyp
    pain.002
    Beschreibung
    ISO-20022-Meldung; informiert schrittweise über den Status von übermittelten Zahlungsaufträgen (pain.001) bzw. Lastschriftaufträgen (pain.008)
    Geschäftlicher Bezug
    Realisierung einer umfassenden Prozesskontrolle, z.B. in einem Auftragscockpit
    ISO-Meldungstyp
    pain.008
    Beschreibung
    ISO-20022-Meldung zur elektronischen Erteilung von Lastschriftaufträgen
    Geschäftlicher Bezug
    Debitorenlösung für die Abwicklung von Lastschriften in Schweizer Franken und Euro
    ISO-Meldungstyp
    camt.052
    Beschreibung
    ISO-20022-Meldung für Intraday-Kontobewegungen
    Geschäftlicher Bezug
    Umsetzung von Cash Management
    ISO-Meldungstyp
    camt.053
    Beschreibung
    ISO-20022-Meldung für den Standard Kontoauszug mit Avisierung am Tagesende, strukturierte Alternative zum SWIFT-Kontoauszug MT940/950
    Geschäftlicher Bezug
    Umsetzung von Cash Management mit Abstimmung der Kontobestände am Tagesende
    ISO-Meldungstyp
    camt.054
    Beschreibung
    ISO-20022-Meldungen für Gutschrifts- und Lastschriftanzeigen sowie Detailavisierungen
    Geschäftlicher Bezug
    Realisierung einer Prozesskontrolle mit Informationen über Zahlungseingänge/-ausgänge

    ISO 20022 umfasst nicht nur den Zahlungsverkehr, sondern auch andere Bereiche wie Wertschriften, Aussenhandel und Treasury. Diese neuen Meldungstypen werden auf den Finanzplätzen schrittweise eingeführt.

Dies könnte Sie ebenfalls Interessieren