Softwarepartner

Wichtige Informationen im Überblick

Als Softwarepartner übernehmen Sie in der Umsetzung des neuen Zahlungsverkehrs eine zentrale Rolle. Mit Ihren ISO-20022-fähigen Softwareprodukten erreichen Sie eine grosse Anzahl von PostFinance-Kunden und haben so die Voraussetzung für eine erfolgreiche Kundenmigration geschaffen. Beachten Sie unsere Empfehlungen für Sie als Softwarepartner.

Mehrwert für Kunden schaffen

Von der Umstellung auf ISO 20022 sind verschiedene Geschäftsprozesse und unter Umständen unterschiedliche Softwaremodule bzw. -produkte betroffen. Viele Unternehmen nutzten die Realisierung von ISO 20022 als Gelegenheit, um die Prozess- und Systemlandschaft zu validieren und den Einsatz zusätzlicher Leistungspakete zu prüfen. Damit bietet sich die Möglichkeit, im Zahlungsverkehr weitere Optimierungen vorzunehmen und einen Mehrwert zu schaffen. Ein wichtiger Aspekt des neuen Zahlungsverkehrs sind erweiterte Prozesskontrollen, die auch die Anforderungen des internen Kontrollsystems (IKS) unterstützen. Sie sind mit Verarbeitungs- und Avisierungsverfahren komfortabel realisierbar.

  • Empfehlungen für das weitere Vorgehen

    Um die Umsetzung der ISO-20022-Anforderungen in Ihren Softwareprodukten abzustimmen, empfiehlt PostFinance ein schrittweises Vorgehen:

    Phase 1: Basis-Workshop

    Analysieren Sie die Auswirkungn auf Ihre Produkte. Stellen Sie fest, welche Zahlungsverkehrsfunktionen in welcher Form von der Umstellung betroffen sind.

    Phase 2: Analyse der Auswirkungen

    Evaluieren Sie, mit welchen Meldungs- und Avisierungstypen Ihre Kunden heute arbeiten und welche Anforderungen und Potenziale für zusätzliche Leistungspakete bestehen.

    Phase 3: Umsetzung ISO 20022

    Integrieren Sie die ISO-20022-Anforderungen in Ihre Produktentwicklung (Release-Planung). Definieren Sie, in welchem Software-Release welche Anpassungen für welche Kunden realisiert werden sollen.

    Phase 4: Testing

    Planen und koordinieren Sie das Testing mit PostFinance. Die wichtigsten Informationen zur Validierung der Software finden Sie unter «Testing».

    Phase 5: Bereitstellung

    Überlegen Sie sich, wann und wie Sie Ihre Lösungsanbieter und Kunden informieren möchten und wie der Support gestaltet werden soll.

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren