Diese Seite hat eine durchschnittliche Bewertung von %r von maximal 5 Sternen. Total sind %t Bewertung vorhanden.
Bewertung (%t)
Lesezeit 2 Minuten Lesezeit 2 Minuten
Erstellt am 14.01.2019

Was bedeutet finanzielle Führung?

Die Einnahmen müssen grösser sein als die Ausgaben, der Ertrag grösser als der Aufwand. So weit, so trivial. Gar nicht trivial ist es für das Management, Liquidität für das Business sicherzustellen. Dabei helfen die Instrumente der finanziellen Führung. Wir stellen Ihnen die wichtigsten vor.

Folgende Hilfsmittel als Grundlage der finanziellen Führung und des Controllings sind für die finanzielle Führung zentral:

Rechnungswesen

Das Rechnungswesen liefert dem Management Grundlagen für Entscheidungen und hilft bei der Kontrolle der Finanzen. Es erfasst und überwacht systematisch Geld- und Leistungsströme. Die entstehenden Daten helfen bei der finanziellen Führung, Planung und Steuerung des Unternehmens. Auch für externe Zielgruppen wie Kapitalgeber oder die Revisionsstelle stellt es weitere Informationen zur Verfügung.

Finanzbuchhaltung

Als Teil des betrieblichen Rechnungswesens dokumentiert sie sämtliche Vorgänge in konkreten Zahlen. Sie ermittelt das Gesamtergebnis des Unternehmens über die Gewinn- und Verlustrechnung. Daneben informiert sie Führungskräfte mit der Bilanz über die aktuelle finanzielle Situation und mit der Erfolgsrechnung über die Entwicklung im Unternehmen.

Debitorenbuchhaltung

Die Debitorenbuchhaltung ist ein Teil der Finanzbuchhaltung. Sie erfasst alle Geschäftsvorfälle, die mit Kunden zu tun haben. Dazu gehören Forderungen und Gutschriften, Lieferungen und weitere Leistungen.

Investitionsrechnung

Die Investitionsrechnung liefert die wichtigsten Entscheidungsgrundlagen rund um Investitionen. Sie berücksichtigt alle Daten, die errechnet werden können, und hilft so bei der Beurteilung von Risiken geplanter Investitionen, ihrer Rentabilität und Amortisation.

Liquiditätsrechnung

Die Liquiditätsrechnung stellt Ausgaben und Einnahmen gegenüber. Mit ihr stellen Firmen sicher, dass sie jederzeit genügend finanzielle Mittel zur Verfügung haben, um ihre Rechnungen fristgerecht zu bezahlen.

Weshalb eine gute finanzielle Führung so wichtig ist

Eine gesunde finanzielle Planung ist Voraussetzung für unternehmerischen Erfolg. Nur so kann eine Organisation ihre Geschäftstätigkeit überhaupt aufnehmen und nachhaltig weiterführen. Gerade für KMU und Startups sind die Inhalte der finanziellen Führung überlebenswichtig. Ziel muss sein, die vorhandenen Ressourcen effizient und effektiv einzusetzen. Es ist Aufgabe des Managements, die Tools zu kennen, die ihm bei der finanziellen Führung helfen. Die Führung eines Unternehmens muss die Finanzflüsse und damit zusammenhängende Vorgänge im Unternehmen kontrollieren und so Liquidität sicherstellen.

Die finanzielle Führung ist aber weit mehr als lästige Pflicht und Controlling. Sie erlaubt es dem Management im besten Fall, seine Strategie feingliedriger zu steuern, notwendige Veränderungen frühzeitig anzugehen und Mitarbeitende für die gemeinsame Sache zu mobilisieren.

Sie können die Seite mit 1 bis 5 Sternen bewerten. 5 Sterne ist die beste Bewertung.
Bewertung (%t)

Das könnte Sie ebenfalls interessieren