Diese Seite hat eine durchschnittliche Bewertung von %r von maximal 5 Sternen. Total sind %t Bewertung vorhanden.
Bewertung (%t)
Lesezeit 3 Minuten Lesezeit 3 Minuten
Erstellt am 19.09.2019

Offen für Open Source

Mit Open Source und Kubernetes hat PostFinance Erfahrung. Denn in der Technologiestrategie sind innovative Technologien ein wichtiger Bestandteil, seit Jahren. Wichtig für die Weiterentwicklung dieser Infrastruktur ist nicht nur ein engagiertes Team, sondern auch der Austausch – wie zum Beispiel an den Cloud Native Meetups in Bern.

Aktuell findet in der IT-Landschaft die nächste grosse Technologierevolution statt. Die Softwareentwicklung bewegt sich weg von monolithischen und eher schwerfälligen Applikationsarchitekturen und Betriebssystemen hin zu kleineren, leichtgewichtigen Microservices auf Basis von Containertechnologie. Diese Services laufen voneinander unabhängig und entkoppelt. Dadurch wird der Entwicklungsprozess agiler und die Releasezyklen werden beschleunigt. Durch automatische Skalierung und «intelligentes» Loadbalancing können der Betriebsaufwand reduziert und die Stabilität verbessert werden. Services werden nach ihrem Start automatisch überwacht und im Fehlerfall neu gestartet.

Kubernetes als Kern der Cloud-Native-Bewegung

Rund um die Entwicklung und den Betrieb von Microservices hat sich in den letzten Jahren ein wachsendes Ökosystem von Infrastrukturkomponenten und Frameworks etabliert. Grosse Hersteller wie zum Beispiel Google, Amazon und Red Hat arbeiten gemeinsam unter dem Dach der Der Link öffnet sich in einem neuen Fenster «Cloud Native Computing Foundation» an der Weiterentwicklung neuer Projekte. Den Kern dieser Cloud-Native-Bewegung bildet «Kubernetes» – ein Open-Source-System für die Automatisierung von Deployment, die Skalierung und Verwaltung von containerbasierten Applikationen. Diese Infrastruktur wird für den automatisierten Betrieb sowie die Überwachung von Tausenden von Services eingesetzt. Kubernetes wird entweder in der Cloud oder wie bei PostFinance im eigenen Rechenzentrum On-Premises aufgebaut und betrieben.

Seit vier Jahren im produktiven Einsatz

Die Entwicklung des Ökosystems rund um den eigentlichen Kern von Kubernetes bewegt sich im Moment rasant voran. Diverse neue Open-Source-Projekte finden den Weg zu einer Maturität, um sie im produktiven Umfeld einzusetzen. Es handelt sich dabei beispielsweise um Komponenten für Monitoring, Alarming und Tracing oder um äusserst komplexe Frameworks für automatisiertes Routing und Loadbalancing zum Bau von Service-Mesh-Netzwerken. Bei PostFinance sind innovative Technologien – insbesondere aus dem Open-Source-Umfeld – seit vielen Jahren ein wichtiger Bestandteil der Technologiestrategie. Aus diesem Grund verfolgen wir auch seit Beginn die Entwicklung rund um Kubernetes. Die ersten Installationen laufen bei uns seit vier Jahren im produktiven Einsatz: Sie haben sich bewährt und seither stetig weiterentwickelt, sodass wir heute unterschiedliche Bereiche von Kernapplikationen auf Basis von Open-Source-Cloud-Native-Technologie bei uns im Datacenter erfolgreich im Einsatz haben. 

Was es braucht? Engagierte Teams und Austausch

Der Aufbau und die Weiterentwicklung dieser Infrastruktur ist jedoch kein einfaches Unterfangen. Die einzelnen Komponenten so auszuwählen und in unsere Landschaft zu integrieren und einen reibungslosen Betrieb zu garantieren, erfordert viel spezifisches technisches Wissen und Pioniergeist. Die Geschwindigkeit der Technologieentwicklung am Markt ist hoch. Um Schritt zu halten, braucht es einerseits äusserst engagierte Teams, welche die Trends laufend verfolgen, um mit dem technischen Fortschritt mitzuhalten. Andererseits braucht es auch einen stetigen Austausch mit Partnern und Firmen, die sich in einem ähnlichen Umfeld bewegen.

Bei den Cloud Native Meetups mit dabei!

Aus diesem Grund beteiligt sich PostFinance unter anderem an der Organisation der Cloud Native Meetups in Bern, einer Plattform für den Wissensaustausch rund um die Trends von Cloud Native. Am letzten Event in der PostFinance Arena haben sich über 100 Technologie-Enthusiasten getroffen und ausgetauscht. Auch PostFinance war mit zwei Vorträgen vertreten und gewährte Einblicke in ihre Entwicklung von Mission-Critical Applikationen auf Basis von Kubernetes.

Sie können die Seite mit 1 bis 5 Sternen bewerten. 5 Sterne ist die beste Bewertung.
Bewertung (%t)

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren