Diese Seite hat eine durchschnittliche Bewertung von %r von maximal 5 Sternen. Total sind %t Bewertung vorhanden.
Lesezeit 5 Minuten Lesezeit 5 Minuten
Erstellt am 17.08.2021

Bachelor- oder Traineeeinsätze: für einen gelungenen Start ins Arbeitsleben

Du bist mitten im Studium oder kurz vor dessen Abschluss und suchst nach dem perfekten Einstieg in die Praxis? Mit ihren Bachelor-Praktika und Traineeprogrammen bietet PostFinance zwei inspirierende Einstiegsmöglichkeiten an. Aus nachfolgenden Gründen könnten sie sich auch für dich lohnen.

Die ersten Kontakte mit und der Einstieg in die Arbeitswelt sind wegweisend: Oft bilden sie den Grundstein für die gesamte weitere Karriere. Mit den Einstiegsprogrammen können Studierende bzw. Studienabgängerinnen und -abgänger erste spannende Praxis- und Berufserfahrungen sammeln. Bei PostFinance bestehen folgende zwei Möglichkeiten:

  • Bachelor-Praktikum: Beim Bachelor-Praktikum sammelst du erste Arbeitserfahrungen während oder nach dem Bachelor-Studium. Du packst sechs Monate lang in einem Einsatzbereich deiner Wahl (je nach Angebot zum Beispiel in der Innovation, in der Marktforschung usw.) mit an und erhältst einen vertieften Einblick in unsere Bank. Das Praktikum eignet sich für dich, wenn du mindestens vier Semester studiert hast und eine Pause einlegen willst, um auch in der Praxis punkten zu können.
  • Traineeprogramm: Mit dem Traineeprogramm lancierst du nach deinem Studium deine Karriere. Du arbeitest ein Jahr lang bei uns und hast die Gelegenheit, zwei Einsatzgebiete auszusuchen, die dich besonders interessieren (je nach Angebot z. B. Risikomanagement, Marketing usw.) und in die du jeweils sechs Monate lang eintauchen kannst. 20 Prozent deiner Zeit stehen dir für Projekte zur Verfügung, an denen du mitwirken möchtest. Mit Vorteil bringst du bereits erste Arbeitserfahrungen mit.

Das sagt Ilija Braun über sein Traineeprogramm bei PostFinance

Ilija Braun

 «Ich habe meinen Bachelor und Master in Wirtschaftswissenschaften absolviert und anschliessend im Bereich Innovation und Entrepreneurship promoviert. Nach dieser doch sehr langen Zeit in der Forschung und im akademischen Umfeld zog es mich in die Praxis: Mein Ziel war es, ein Unternehmen bis in seine Tiefen kennenzulernen. Das Traineeprogramm bei PostFinance bietet diese Chance, indem man in verschiedene Bereiche Einblick nehmen kann.

Für mich war die Bewerbung auf die ausgeschriebene Traineestelle bei VNTR, dem Innovationsteam von PostFinance, auch ein logischer Schritt, um zu schauen, ob das Thema, zu dem ich doktoriert habe, tatsächlich so spannend ist wie ich es mir vorgestellt habe. Und ja, es ist so spannend: Bei VNTR begleite ich einen Proof of Concept zur Einführung einer neuen Technologie von A bis Z und pflege im Bereich Open Innovation den Austausch mit Startups. Diese Aufgaben zeigen sehr schön auf, dass man als Trainee als vollwertiges Teammitglied wahrgenommen und auch eingesetzt wird. Im zweiten halben Jahr werde ich zu «Yuh» wechseln, dem Joint Venture von PostFinance und Swissquote, das die gleichnamige Finanz-App lanciert hat. Ich freue mich besonders darauf, dass ich dann nicht nur mit Startups, sondern in einem Startup arbeiten werde. In den 20 Prozent der Zeit, die für Projekte zur Verfügung stehen, habe ich während der ersten 6 Monate für Regulatory Monitoring gearbeitet, und in der zweiten Programmhälfte werde ich weiterhin für VNTR tätig sein.

Ich empfehle das Traineeprogramm bei PostFinance allen, die offen sind, Neues zu lernen, die einen vertieften Einblick in verschiedene Aufgabengebiete erhalten möchten und die vielleicht auch noch am Herausfinden sind, welche Richtung sie beruflich einschlagen möchten. Ich selbst bin übrigens aufgrund eines Praktikums bei den SBB auf das Traineeprogramm von PostFinance gestossen. Meine Nachfolgerin bei den SBB hat mir dieses später einmal aus ihrer eigenen Erfahrung heraus empfohlen.»

Die besten Gründe für ein Bachelor-Praktikum oder Traineeprogramm

Lena Cina, Verantwortliche Hochschuleinstieg bei PostFinance und damit zuständig für die Einstiegsprogramme, hat von 2017 bis 2018 selbst ein Traineeprogramm im Bereich Marketing und Kommunikation absolviert. Das sind gemäss Ihrer Erfahrung die besten Gründe für ein Bachelor-Praktikum oder Traineeprogramm:

  • Grund 1: Mit dem Bachelor-Praktikum machst du den ersten Schritt in die Arbeitswelt und kannst überprüfen, ob du auf dem richtigen Weg bist – auch aufgrund des direkten Feedbacks aus der Praxis.
  • Grund 2: Beim Traineeprogramm hast du eine Möglichkeit, die du mit dem direkten Einstieg nicht hättest: Du bist sehr frei in der Gestaltung des Programms. So kannst du dir verschiedene Bereiche anschauen und herausfinden, wo du einmal fix arbeiten möchtest.
  • Grund 3: Du baust dir, insbesondere beim Traineeprogramm, ein tragfähiges Netzwerk auf – einerseits durch den Austausch mit den Trainees aus anderen Bereichen, andererseits durch die vielen Kontakte, die du in dieser Zeit knüpfst. Die Vernetzung wird durch Anlässe auch aktiv gefördert.
  • Grund 4: Obwohl wir eine Bank sind, musst du für viele Einsatzbereiche nicht einmal zwingend Finanzwissen mitbringen, sondern kannst dir dieses während der Zeit bei uns aneignen.
  • Grund 5: Du wirst geschätzt. Bei PostFinance haben die Einstiegsprogramme einen hohen Stellenwert. Dies zeigt sich zum Beispiel darin, dass du während deines Traineeprogramms bereits viel Verantwortung übernehmen kannst.

Haben wir dein Interesse geweckt?

Diese Seite hat eine durchschnittliche Bewertung von %r von maximal 5 Sternen. Total sind %t Bewertung vorhanden.
Sie können die Seite mit 1 bis 5 Sternen bewerten. 5 Sterne ist die beste Bewertung.
Vielen Dank für die Bewertung
Beitrag bewerten

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren