Diese Seite hat eine durchschnittliche Bewertung von %r von maximal 5 Sternen. Total sind %t Bewertung vorhanden.
Bewertung (%t)
Lesezeit 2 Minuten Lesezeit 2 Minuten
Erstellt am 22.01.2019

Agiles Arbeiten als Denkhaltung

Agile Vorgehensweisen gibt es in der Informatik schon seit einigen Jahren. Bei PostFinance wird künftig jeder Mitarbeitende agil unterwegs sein. In diesem Beitrag beschreibt Beat Friedli, Coach und Dozent für agile Vorgehensweisen bei PostFinance, das Thema aus seiner Sicht.

Immer mehr Unternehmen setzen auf agile Vorgehensweisen wie Der Link öffnet sich in einem neuen Fenster Scrum oder Der Link öffnet sich in einem neuen Fenster Kanban. Diese Arbeitsweisen sind schnell, fördern die Kreativität und erzeugen mehr Innovationen. Das agile Arbeiten macht zudem mehr Spass, denn jeder Einzelne kann mehr bewirken.

Zusammenarbeiten wird immer wichtiger

Agiles Arbeiten ist genau genommen keine Methode, sondern eine Denkhaltung. Ich habe festgestellt, dass diese Arbeitsweise jene Mitarbeiter aufblühen lässt, die sich einbringen und viel bewirken wollen. Gerade in den kleinen Teams arbeiten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Business und der IT eng zusammen. Und darauf kommt es an. Mit den neuen Zusammenarbeitsinstrumenten sehen alle Projektmitarbeiter sofort, was das Team erreicht hat – und den Beitrag jedes Einzelnen. Das ist Ansporn und Herausforderung zugleich. Neue Ideen können sofort umgesetzt und ausprobiert werden. Doch alle sehen auch, wer nicht geliefert hat.

Time-to-market erfordert agiles Arbeiten

Informatiker müssen heute nicht nur das Business, sondern auch den Kunden verstehen. Wir bauen nicht Software, sondern Produkte, die dem Kunden helfen, seine Finanzen einfach zu verwalten. Das müssen heute auch Software-Entwickler und IT-Architekten verinnerlichen. Damit das agile Arbeiten im ganzen Unternehmen verankert wird, vermittle ich diese Denkhaltung auch an Fachleute in anderen Abteilungen. Nur wenn Produktmanager, Informatiker, Marktmanager und Kommunikationsfachleute im Team agil zusammenarbeiten, landen unsere Produkte so schnell auf dem Markt, wie es in der sich rasant digitalisierenden Finanzbranche nötig ist. Ich glaube, damit sind wir bei PostFinance auf dem richtigen Weg. Gärtlidenker und Nerds werden es künftig überall schwer haben.

Über Beat Friedli

Portrait Beat Friedli

Als Coach und Dozent für agile Vorgehensweisen ist Beat Friedli bei PostFinance verantwortlich für Softwaretechnologie. Er ist ein überzeugter Anhänger der agilen Arbeitsmethode und kann seine Erfahrungen in diesem Bereich an verschiedenen Stellen im Unternehmen einsetzen.

Sie können die Seite mit 1 bis 5 Sternen bewerten. 5 Sterne ist die beste Bewertung.
Bewertung (%t)

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren