Einfach erklärt

Die wichtigsten Fachbegriffe aus der digitalen Welt

Von Augmented Reality über Chatbots bis SEO: Hier finden Sie häufig verwendete Fachbegriffe der Digitalen Transformation einfach erklärt.

Augmented Reality (AR)

Wenn Möbelhäuser die Möglichkeit bieten, die neue Couch auf dem Tablet virtuell im eigenen Wohnzimmer zu integrieren, bei einer Fussballmatchübertragung die Entfernung eines Freistosses mithilfe einer Linie dargestellt wird oder beim Pokémon-Spielen am Smartphone-Display die virtuellen Geister in der realen Umgebung auftauchen, handelt es sich um Augmented Reality (AR) oder, zu Deutsch, erweiterte Realität. Darunter versteht man eine computerunterstützte Darstellung, die die reale Welt um virtuelle Aspekte erweitert. Mit Augmented Reality werden also lediglich visuelle Zusatzinformationen oder Objekte auf einem Gerät in Echtzeit in die reale Welt eingeblendet. Dies im Gegensatz zur Virtual Reality, die den User in eine computergenerierte Scheinwelt eintauchen lässt (siehe « Virtual Reality»).

Big Data

Als Big Data werden grosse Datenvolumen verstanden und die damit einhergehenden Herausforderungen bei deren Erhebung und Verarbeitung. Da solche Datenbestände aufgrund ihres Umfangs, ihrer Schnelllebigkeit und ihrer Komplexität nur begrenzt mit herkömmlichen Daten-Management-Tools verarbeitet werden können, braucht es dazu neue Methoden. Big Data ist der Versuch, die Datenflut analytisch zu beherrschen und die Ergebnisse für die Erkennung von Trends oder für die Entwicklung von Strategien zu nutzen.

Blockchain

Die Blockchain (Blockkette) ist, einfach gesagt, eine dezentralisierte Datenbank bzw. ein digitales Register, das Transaktionen transparent verzeichnet. Sie ist eine kontinuierlich erweiterbare Liste von Datensätzen (Blöcke), die mittels Verschlüsselungsverfahren miteinander verkettet sind. In einer Blockchain gespeicherte Transaktionen oder Informationen sind fälschungssicher und unveränderlich. Die Technologie ermöglicht Geschäfte und digitale Transaktionen ohne Vermittler, zum Beispiel den Wertpapierhandel ohne Banken oder Hauskäufe ohne Notar. Auch die Internetwährung Bitcoin baut auf Blockchain auf.

Bot

Video abspielen

Cloud-Computing

Unter Cloud-Computing versteht man die Bereitstellung und Nutzung von IT-Infrastruktur wie Speicherplatz, Rechenleistung oder Software über das Internet. Dahinter steckt die Idee, diese IT-Infrastrukturen über ein Rechnernetz zur Verfügung zu stellen, sodass diese nicht auf lokalen Rechnern installiert werden müssen.

Customer Journey

Video abspielen

Digitalisierung vs. Digitale Transformation

Bei der Digitalisierung werden analoge bzw. physisch vorhandene Informationen verarbeitet (z.B. eingescannt) und in einem IT-System gespeichert. Gleichzeitig wird mit diesem Begriff auch ein Prozess beschrieben, der durch IT-Systeme bzw. Onlineplattformen unterstützt oder vollständig digital ausgeführt wird. Bei der digitalen Transformation hingegen handelt es sich um die tiefgreifenden Veränderungsprozesse, die durch das Internet und andere neue digitale Technologien ausgelöst werden. Bezogen auf Unternehmen meint Digitale Transformation sämtliche Anpassungsmassnahmen, um im digitalen Zeitalter wettbewerbsfähig zu bleiben.

Industrie 4.0

Industrie 4.0 steht für eine vollständig digitalisierte Abbildung der Wertschöpfungs­kette. Geräte, Maschinen und Materialien kommunizieren mit­einander und ermöglichen einen reibungslosen Ablauf.

Internet der Dinge (Internet of Things)

Der Begriff bezeichnet die Vernetzung von Gegenständen mit dem Internet, damit diese selbstständig über das Internet kommunizieren und so unmerklich Aufgaben für den Besitzer erledigen können. Der Anwendungsbereich erstreckt sich von einer Informationsver­sorgung, zum Beispiel über Fit­nessuhren, über automatische Bestellungen des Kühlschranks bis hin zu Warn-und Notfallfunktionen.

Künstliche Intelligenz

Künstliche Intelligenz ist ein Gebiet der Informatik mit dem Ziel, bestimmte Aspekte des menschlichen Denkens auf Computer zu übertragen und somit Maschinen zu bauen, die eigenständig Probleme lösen können. Die Künstliche Intelligenz wird in verschiedenen Anwendungsbereichen genutzt – sei es für selbstfahrende Autos, Spracherkennungssysteme wie Siri oder Roboter in der Logistik. Das Potenzial ist gemäss Experten noch lange nicht ausgeschöpft.

Near Field Communication (NFC)

Die Near Field Communication ist eine drahtlose Technologie, die es ermöglicht, im Bereich von wenigen Zentimetern Daten kontaktlos zwischen Geräten und Gegenständen auszutauschen.

SEO und SEA

Im digitalen Marketing ist es unerlässlich, auf Suchmaschinen wie Google präsent und für potenzielle Kunden sichtbar zu sein. Instrumente dieses Suchmaschinenmarketings sind SEO (Search Engine Optimization) und SEA (Search Engine Advertising). Unter SEO versteht man alle Massnahmen, Webseiten so zu optimieren, dass sie in den Suchmaschinen unter den organischen Suchergebnissen, also den unbezahlten Suchergebnissen, höher ranken. Massgeblich für den SEO-Erfolg ist nicht das Budget, sondern die Qualität des Inhalts, der auf der eigenen Webseite aufgeschaltet wird. Unter SEA hingegen versteht man bezahlte Anzeigen, welche auf Suchmaschinen geschaltet werden. Es gilt, durch einen Mix von guten Kampagnen und den richtigen Suchbegriffen die Anzeigen des Unternehmens gut zu platzieren und so Klicks auf die eigene Website zu generieren. Dazu gehören insbesondere Anzeigen in Google AdWords.

Virtual Reality (VR)

Virtuelle Realität ist eine computergenerierte Wirklichkeit mit Bild (3D) und in vielen Fällen auch Ton. Der Computer erzeugt eine künstliche Umgebung, in die wir mittels technischer Hilfsmittel wie VR-Brillen eintauchen. Wir können diese Umgebung in alle Richtungen erforschen und mit ihr interagieren. Im Gegensatz zu Virtual Reality werden bei Augmented Reality lediglich visuelle Zusatzinformationen oder Objekte in Echtzeit auf einem Gerät in die reale Welt eingeblendet (siehe Begriff Augmented Reality).

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren