Press Release

PostFinance SmartCommerce: Einfache Zahlungsabwicklung im Onlineshop

PostFinance will Betreibern von Onlineshops das Abwickeln von Zahlungsvorgängen erleichtern. Sie hat deshalb die Onlineshoplösung «PostFinance SmartCommerce» lanciert. Damit können Shopbetreiber rasch, einfach und ohne technische Kenntnisse ihren Kunden verschiedene Zahlungsarten anbieten. Sie benötigen dazu keine weiteren Softwareprodukte und Dienstleister und sparen Zeit und Kosten. Voraussetzung ist ein Geschäftskonto bei PostFinance.

«PostFinance SmartCommerce» ist eine webbasierte Software, mit der Shopbetreiber  ein Onlinezahlungsformular erstellen können, in dem die Zahlungsart «Kreditkarten» (Mastercard und VISA) und die Zahlungsarten von PostFinance (PostFinance Card, E-Finance)  bereits integriert sind. Das Produkt kombiniert bestehende Angebote für Zahlungsprozesse und Formularerstellung und bietet diese in einem All-in-One-Paket an. Bei der Zahlungsabwicklung basiert die Lösung auf dem Produkt BillingOnline der Post CH AG, für die Formulare nutzt sie die Software von Payrexx.

Durch diese in der Schweiz bisher einzigartige Kombination entlastet «PostFinance SmartCommerce» ihre Anwender von der Notwendigkeit, verschiedene Softwarepakete zu installieren und mit mehreren Anbietern Verträge abzuschliessen. «SmartCommerce»-Kunden haben mit PostFinance eine einzige Ansprechpartnerin und bezahlen unabhängig von der gewählten Zahlungsart einen einheitlichen Kommissionssatz.

«PostFinance SmartCommerce» richtet sich in erster Linie an Kleinstunternehmen und Vereine, die ein kleines Sortiment an Produkten oder Services online verkaufen und ihren Sitz in der Schweiz haben. Voraussetzung für die Nutzung ist ein Geschäftskonto bei PostFinance.

30 Tage kostenlos testen

«PostFinance SmartCommerce» kann 30 Tage lang kostenlos und unverbindlich getestet werden. Danach kostet die Vollversion monatlich 24.50 Franken  (exkl. MwSt.). Zudem fällt eine einmalige Setup-Gebühr von 295 Franken (exkl. MwSt.) an. Pro Zahlung erhebt PostFinance eine Kommissionsgebühr von 2,5 Prozent. 

Kontakt

Johannes Möri
Mediensprecher
079 354 08 39