Press Release

PostFinance gründet professionelles Esports Team

Am 1. Januar 2019 steigt das Esports Team von PostFinance in die Battle Arena. Die Finanzdienstleisterin bietet fünf jungen Erwachsenen die Chance, sich während eines Jahres unter professioneller Leitung im Strategiespiel «League of Legends» an die europäische Spitze zu spielen. PostFinance startet damit ein experimentelles Format, das ihre strategische Transformation zum Digital Powerhouse und zur führenden digitalen Bank der Schweiz unterstützen soll.

Esports gehört zu den global am schnellsten wachsenden Sportarten und ist unterdessen ein Milliardengeschäft. Alleine 100 Millionen Menschen spielen pro Monat weltweit «League of Legends», und an internationalen Turnieren winken den Siegerteams Preisgelder in Millionenhöhe. In diesem spannenden Markt – der in der Schweiz noch ein Nischendasein fristet – will PostFinance mit einem digitalen Experiment wertvolle Erfahrungen sammeln und junge, digital affine Kunden ansprechen.

Professionelles Umfeld

Ab dem 1. Januar 2019 ermöglicht PostFinance mit dem Esports Experiment fünf jungen «League of Legends»-Spielern den Start in eine Karriere als Profi-Gamer. Ein Jahr lang finanziert sie ihnen das Leben inklusive eines monatlichen Gehalts von je 2‘500 Franken. Die Spieler wohnen in einem Gaming-Haus mit voll ausgestattetem Trainingsraum und werden von einem international erfahrenen Coach und verschiedenen Beratern in einem professionellen Umfeld betreut. Ziel ist es, dass sich das Team auf der europäischen Bühne beweisen kann und den Sprung an die europäische Spitze schafft. Das gesamte Experiment wird dokumentiert und zeigt den Weg der Esportler vom Amateur zum Profi.

Interessierte können sich bis 20. August 2018 über die Website www.esportsexperiment.ch um einen Platz im Team bewerben. Begleitet wird PostFinance beim Esports-Experiment von MYI Entertainment, der führenden Esports- und Gaming-Agentur der Schweiz.

Der einfachste Umgang mit Geld

Die Athleten werden in diesen zwölf Monaten nicht nur zu professionellen Spielern ausgebildet, sie haben auch finanzielle Herausforderungen zu meistern, erstellen gemeinsam ein Budget und tracken ihre Ausgaben. Auf diese Weise wird anhand ihres Alltags sowie während der Trainingseinheiten anschaulich aufgezeigt, wie einfach die Finanzen in der digitalen Welt verwaltet werden können und wie die digitalen Produkte und Dienstleistungen von PostFinance den täglichen Umgang mit Geld erleichtern. 

Transformation zum Digital Powerhouse

Die Gesellschaft – und mit ihr das Banking – wird rasant digitaler. Dadurch haben sich die Bedürfnisse und das Verhalten der Kundinnen und Kunden grundlegend verändert. Dieser Entwicklung kann und will sich PostFinance nicht verschliessen. Als digitale Innovationsleaderin in der Schweizer Bankenwelt will sie ihre starke Ausgangslage nutzen und transformiert sich von einer klassischen Finanzdienstleisterin zu einem Digital Powerhouse mit dem Ziel, bis Ende 2020 die führende digitale Bank der Schweiz zu sein. Sie richtet ihre Produkte und Dienstleistungen deshalb in Zukunft noch stärker auf die digitale und mobile Welt aus und begleitet ihre Kundinnen und Kunden vom traditionellen ins digitale Banking.

Kontakt

Johannes Möri
Mediensprecher
079 354 08 39