Press Release

E-Banking: Einigung zwischen PostFinance und EDÖB

von

Der Eidgenössische Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragte (EDÖB) hat im Herbst 2014 eine Sachverhaltsabklärung betreffend der Datenbearbeitung von PostFinance für E-Cockpit und für die geplanten Angebote von Dritten gestartet. Nun haben sich die beiden Parteien geeinigt. Als Ergebnis der Diskussion mit dem EDÖB werden die Kunden nochmals transparent über ihre Wahlmöglichkeiten informiert. Die Datenanalyse ist für alle Kundinnen und Kunden freiwillig.

Aufgrund diverser Neuerungen in ihrem E-Banking hat PostFinance im Herbst 2014 neue Teilnahmebedingungen (TNB) in Kraft gesetzt. Diese sehen unter anderem vor, dass PostFinance die Zahlungsverkehrsdaten ihrer Privatkundinnen und -kunden auswertet, um ihnen künftig zielgruppengerechte Angebote von Dritten zu unterbreiten. Ausserdem wurde das E-Cockpit fester Bestandteil von E-Finance und den Kunden automatisch aufgeschaltet. Im Herbst 2014 startete der Eidgenössische Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragte (EDÖB) dazu eine Sachverhaltsabklärung. Diese ging der Frage nach, ob die von PostFinance geplante Datenauswertung und das Einholen des Einverständnisses für ebendiese Auswertung den geltenden Datenschutzbestimmungen entsprechen.

PostFinance erfüllt mit ihren Neuerungen im E-Finance die Vorgaben des Datenschutzbeauftragten. Dieser kommt zum Schluss, dass die Einwilligung zur Datenauswertung nicht an die Zustimmung zu den TNB gekoppelt werden sollte, sondern separat einzuholen sei. PostFinance kommt den Wünschen des EDÖB nach. Alle Kundinnen und Kunden, die den neuen Teilnahmebedingungen fürs E-Finance im Herbst bereits zugestimmt haben, werden ausdrücklich angefragt, ob sie in Zukunft Angebot von Dritten erhalten möchten oder nicht.

Das E-Cockpit wird wie bisher automatisch im E-Finance aufgeschaltet. Durch die Abmeldung von E-Cockpit kann die Dienstleistung neu vollständig ausgeblendet werden. Nach der Abmeldung werden die Zahlungsverkehrsdaten nicht mehr kategorisiert.

Auskunft

Medienstelle PostFinance, 058 338 30 32.

Angebote von Dritten

PostFinance wird ihren Privatkunden voraussichtlich ab Herbst 2015 gezielt vergünstigte Angebote von Drittanbietern im E-Finance anzeigen. Damit dies möglich ist, wertet PostFinance die Zahlungsverkehrsdaten der Kunden aus. So kann der Geschäftskunde Rabatte auf seinem Gesamtsortiment offerieren, der Privatkunde profitiert von diesen gezielten Angeboten. Die bei der Analyse erhobenen Daten bleiben jederzeit bei PostFinance. Die Daten werden nicht weitergegeben, es erfolgt kein Zugriff von Dritten und der Verkauf von Daten an Dritte ist ausgeschlossen. Rückschlüsse auf Einzelpersonen sind für Dritte nicht möglich.

E-Cockpit

PostFinance hat E-Cockpit im April 2012 lanciert. Damit war PostFinance das erste Finanzinstitut in der Schweiz, das für Privatkundinnen und Privatkunden einen solchen Service für das «Personal Financial Management» (PFM) einführte. E-Cockpit ermöglicht eine Visualisierung der persönlichen Transaktionen in verschiedene Ein- und Ausgabekategorien. Mit dieser grafischen Übersicht haben die User jederzeit die volle Kontrolle und Transparenz bezüglich ihrer Finanzen. Die Privatkunden können mit E-Cockpit ihre persönlichen Finanzen analysieren und verwalten sowie ein persönliches Budget respektive einen Finanzplan erstellen.