Press Release

Vierter «Swiss WCM Award» verliehen

Die Schweizerische Post und PostFinance haben zum vierten Mal den «Swiss WCM Award» verliehen. Mit dem Preis wurden zwei Unternehmen gewürdigt, die entlang verschiedener Leistungsfelder im Working Capital Management eine Vorreiterrolle innehaben.

Durch Working Capital Management (WCM) lassen sich Liquidität und Bestände von Unternehmen optimieren. Dabei werden auch die Prozesse des Kreditoren-, Debitoren- und Cash-Managements verbessert. Auf diese Weise können Ressourcen- und Kapitaleinsatz gezielt gesteuert werden. Das Thema WCM hat in den letzten Jahren aufgrund des schwierigen Marktumfelds für die Unternehmen stark an Bedeutung gewonnen und ist heute trotz tiefen, teilweise negativen Zinsen aktueller denn je.

Der Fachanlass für WCM in der Schweiz ist der Swiss WCM Summit, der am 20. September in Zürich stattgefunden hat. An diesem Event haben zahlreiche Teilnehmer aus verschiedensten Branchen eine Podiumsdiskussion zwischen Schweizer Wirtschaftsgrössen verfolgt. Zudem gaben spannende Fachreferate Einblicke, wie Unternehmen wie Roche oder die KBC Bank NV erfolgreich WCM-Ansätze umsetzen.

Umfassende WCM-Studie zur Digitalisierung

Um den aktuellen Leistungsstand von Schweizer Unternehmen und öffentlich-rechtlichen Körperschaften im WCM zu untersuchen, haben PostFinance und die Universität St. Gallen bereits zum vierten Mal eine WCM-Studie durchgeführt.

Die aktuelle Studie konzentriert sich auf die Möglichkeiten der Digitalisierung im Bereich WCM und wurde am vergangenen Mittwoch erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Neben den wichtigsten WCM-Kennzahlen finden Unternehmen darin auch Lösungsansätze in Form von konkreten Fallbeispielen. So wird etwa aufgezeigt, wie ABB ihre Bestände dank schlanken Prozessen und einer Just-in-time-Anlieferung reduzieren konnte und wie es Roche gelungen ist, die Finanzströme, Prozesse und Steuern mit Hilfe einer Inhouse-Bank zu bündeln.

«Swiss WCM Award» verliehen

Den Award in der Kategorie «Performance Excellence» haben die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) gewonnen. Dies für eine umfassende und tiefe Analyse, die die SBB über alle Konzernbereiche hinweg gestartet haben, um die Stellhebel für das WCM zu definieren und daraus einen Katalog an Massnahmen zur Optimierung des WCM abzuleiten. 

Performance Excellence

Mit den «Swiss WCM Awards» zeichnen die Schweizerische Post, PostFinance und das Supply Chain Finance-Lab der Universität St. Gallen herausragende Gesamtleistungen im WCM (Kategorie «Performance Excellence») sowie innovative Konzepte zum WCM (Kategorie «Innovation») aus. Die Auswahl der Preisträger des «Swiss WCM Award» erfolgte durch eine hochkarätige, unabhängige Jury. Darin sind CFOs führender Schweizer Unternehmen aus verschiedenen Branchen vertreten.

Innovation

In der Kategorie «Innovation» zeichnete die Jury CRX Markets aus. Das Unternehmen bietet einen unabhängigen Marktplatz für Asset-basierte Finanzierungslösungen und hat damit die Finanzierung von Lieferantenforderungen revolutioniert. 

Lösungen der Schweizerischen Post

Das WCM-Angebot der Schweizerischen Post umfasst finanzielle, logistische und prozessbezogene Aspekte des WCM. Die Post realisiert diese Lösungen durch integrierte Dienstleistungen von PostFinance, PostMail, PostLogistics und Swiss Post Solutions.

Der nächste Swiss WCM Summit findet am 19. September 2018 statt.

Kontakt

Johannes Möri
Mediensprecher
079 354 08 39

Weitere Informationen zum Swiss WCM Summit unter www.post.ch/wcmsummit