Gastreferent Kurt Aeschbacher

Weshalb Neugierde zu meinem Erfolgsrezept wurde

Ein Blick hinter die Kulissen von Fernsehmoderator und Unternehmer Kurt Aeschbacher

Was uns als Kindern die Welt verständlich machte, geht uns als Erwachsenen häufig ab: Fragen zu stellen und neugierig zu bleiben. Dabei waren es immer die Freude am Spiel, der Mut und die Beharrlichkeit, nach neuen Antworten zu suchen, die jeden Einzelnen und uns als Gesellschaft weitergebracht haben.

Weshalb Neugier sein Erfolgsmodell ist, zeigt uns Kurt Aeschbacher am PostFinance-Forum mit einem kritischen Blick auf seinen Weg als Moderator und Unternehmer

Biografie

Nach seinem Volkswirtschaftsstudium an der Universität Bern war Kurt Aeschbacher in einem grossen Basler Architekturbüro tätig, bis er als Vizedirektor der Grün 80 mithalf, die nationale Garten- und Landschaftsbau-Ausstellung aufzubauen.

Seit 1981 arbeitet er als Moderator und Redaktor beim Schweizer Fernsehen, wo er zahlreiche Fernsehformate wie «grell-pastell», «Casa Nostra», «Menschen und Horizonte» etc. entwickelte und moderierte. Seit 2001 produziert er im eigenen Studio die Talkshow «Aeschbacher». Er wurde mit zahlreichen Fernsehpreisen ausgezeichnet. Daneben war er immer auch unternehmerisch tätig. Dies als Verwaltungsrat in verschiedenen Unternehmungen, als Investor von Start-ups und Mitbesitzer und Herausgeber des Magazins «50plus».

Kurt Aeschbacher ist seit 2004 erster Schweizer UNICEF-Botschafter.