Bankpakete für Privatkunden

Bankpakete bündeln – Konten und Dienstleistungen in einem fairen, transparenten Leistungsangebot.

  • PostFinance bündelt ihre Konten und Dienstleistungen in einem fairen und transparenten Leistungsangebot, bestehend aus den beiden Bankpaketen Smart und SmartPlus. Alle Privatkundinnen und -kunden werden per 1. Juli 2021 in das Bankpaket überführt, das am besten zu Ihrer Nutzung der Dienstleistungen von PostFinance passt. Alle Kundinnen und Kunden werden schriftlich über ihre Bankpaketzuweisung informiert.
  • Alle Privatkundinnen und -kunden erhalten per 1. Juli 2021 ein Bankpaket. Ihr Konto bzw. Ihre Konten je Kundenbeziehung werden automatisch in das Bankpaket überführt, das am besten zu Ihrer Nutzung unserer Dienstleistungen passt.

    Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, können Sie die Kundenbeziehung mit PostFinance jederzeit schriftlich innerhalb eines Monates ab Erhalt des Kundenschreibens kündigen. Innerhalb dieser Frist entstehen Ihnen keine Nachteile und allfällig anwendbare Rückzugslimiten bei Sparkonten werden ausgesetzt.

  • Einen Wechsel Ihres Bankpakets machen Sie bequem im E-Finance unter «Einstellungen und Profil», «Meine Produkte», «Gebühren» oder per Post mittels Antworttalon. Mit dem Bankpaket-Empfehler finden Sie mit wenigen Klicks heraus, welches Bankpaket am besten zu Ihrer Nutzung unserer Dienstleistungen passt.
  • Sie können die Option Papier bequem im E-Finance abbestellen unter: «Einstellungen und Profil», «Meine Produkte», «Gebühren». Wenn Sie noch kein E-Finance haben, können Sie dieses jederzeit bestellen. Anschliessend erhalten Sie alle Avisierungen digital im E-Finance.

    Weiter zu E-Finance

  • Nein. Im neuen Bankpaket SmartPlus erhalten Sie ab 1. Juli 2021 eine Kreditkarte Classic/Standard oder Value (Prepaidkarte) kostenlos oder Sie erhalten einen Rabatt von 50 Franken auf der Kreditkarte Gold oder Platinum. Eine vor dem 1. Juli 2021 bezahlte Jahresgebühr erhalten Sie anteilsmässig zurückerstattet.

    Beispiel: Dem Kunden wird für eine Kreditkarte Classic/Standard oder Value (Prepaidkarte) im Januar 2021 der Jahrespreis von 50 Franken belastet (Kartenpreis für die Zeit von Januar bis Dezember 2021). Weil aber im Paketpreis SmartPlus ab 1. Juli 2021 die Kreditkarte Classic/Standard oder Value (Prepaidkarte) bereits enthalten ist, erhält der Kunde für die Zeit von Juli bis Dezember 2021 6/12 der im Januar 2021 bezahlten 50 Franken zurück, in diesem Beispiel also 25 Franken. Die Rückerstattung erfolgt im August 2021 auf das Privatkonto.

  • Mit dem Bankpaket SmartPlus nutzen Sie die Mastercard® Value (Prepaidkarte) oder die Kreditkarte Classic/Standard kostenlos bzw. erhalten einen Rabatt von 50 Franken pro Jahr auf die Kreditkarten Gold oder Platinum. Sie können Ihre Kreditkarte bereits jetzt beantragen. Die Jahresgebühr für die Kreditkarte wird Ihnen nach Ausstellung der Karte belastet und nach Einführung der Bankpakete automatisch wieder zurückerstattet. Die Rückerstattung erfolgt im August 2021 auf Ihr Privatkonto.
  • Wenn Sie mit den neuen Regelungen nicht einverstanden sind, können Sie Ihre Sparkonten jederzeit schriftlich innerhalb eines Monates ab Erhalt des Kundenschreibens kündigen. Dadurch entstehen Ihnen keine Nachteile und allfällig anwendbare Rückzugslimiten werden während diesem Monat ausgesetzt.
  • PostFinance fokussiert sich auf das Marktgebiet Schweiz. Kunden mit Domizil im Ausland steht aus regulatorischen Gründen nur ein sehr begrenztes Produktangebot zur Verfügung. Deshalb ist für unsere Kunden mit Domizil Ausland zur Einsparung von Gebühren in aller Regel kein Abschluss von Produkten ausserhalb des begrenzten Angebots möglich. Bitte beachten Sie, dass für im Ausland wohnhafte Kunden die Gebühr von 25 Franken pro Zahlungsverkehrskonto unabhängig Ihrer Wahl des Bankpakets unverändert bestehen bleibt.
  • Im 2022 wird die PostFinance Card mit der Debit Mastercard ergänzt. Damit kann die Karte zukünftig weltweit zum Bezahlen an Verkaufspunkten (Bezahlterminals und Online Shops) eingesetzt werden. Die Erweiterung mit Debit Mastercard wird für die Karteninhaber keine Kartenpreiserhöhung zur Folge haben.