LIBOR Hypothek

Flexibel und günstig

Mit der LIBOR Hypothek von PostFinance schliessen Sie flexibel und günstig über eine feste Laufzeit eine Hypothek ab. Die Zinsen werden während der Laufzeit von 3 Jahren alle 3 Monate angepasst.

Auszeichnung für die Hypotheken von PostFinance

Die Nutzer des Vergleichsdienstes Der Link öffnet sich in einem neuen Fenstercomparis.ch erteilen PostFinance für das Angebot Hypotheken die Note gut.  

LIBOR Hypothek: Zinsanpassung alle 3 Monate

  • Laufzeit: 3 Jahre; Ende der Laufzeit jeweils auf Quartalsende

  • Direkte oder indirekte Amortisation über Vorsorgekonto 3a, Vorsorgefonds, PostFinance Pension 25, PostFinance Pension 45 und PostFinance Pension 75 sowie Lebensversicherungen

  • Voraussetzungen

    • Natürliche Personen mit ständigem Wohnsitz in der Schweiz
    • Schweizer/-innen sowie Ausländer/-innen mit Ausweis B oder C 

    Leistungen

    Währung
    CHF
    Höchstbetrag
    • Einfamilienhäuser (selbstbewohnt): max. 80% des Liegenschaftswertes
    • Eigentumswohnungen (selbstbewohnt): max. 80% des Liegenschaftswertes
    • Ferienhäuser/-wohnungen: max. 75% des Liegenschaftswertes
    Referenzzinssatz
    3-Monats-LIBOR
    Weiter zu den SWAP- und LIBOR-Referenzzinssätzen
    Zinsfälligkeit
    Vierteljährlich (31.03. / 30.06. / 30.09. / 31.12.)
    Zahlungsmodus
    Fällige Zahlungen werden per Swiss Direct Debit dem Privatkonto belastet (kein Versand von Einzahlungsscheinen)

    Kontoführung

    Die Kontoführung ist bei Hypotheken kostenlos.
  • Aktueller Zinssatz (für Neugeschäfte)

    Hypotheken Zinssätze gültig per 23.08.2017

    Der Zinssatz LIBOR Hypothek beträgt 1.10%.

    Beim Zinssatz handelt es sich um einen Richtsatz für beste Bonität. Diese Angabe hat rein informativen Charakter und ist unverbindlich.

    Laufzeit und Maximalzinssatz

    Jedes Quartal wird der Zinssatz neu festgelegt. Er basiert auf dem 3-Monats-LIBOR und bleibt pro Quartal fest. Ihr Vorteil: Sie profitieren von sinkenden Zinsen.

    Der Zinssatz kann je nach Marktsituation schwanken. Bei sinkender Tendenz wird dieser Vorteil direkt und schnell weitergegeben. Zum Quartalsende ist es möglich, in eine Festhypothek zu wechseln.

    So funktioniert die dynamische Hypothek. Jedes Quartal wird der Zinssatz neu festgelegt. Er basiert auf dem 3-Monats-Libor und bleibt pro Quartal fest. Sie profitieren von sinkenden Zinsen. Für jede dreijährige Kredittranche/-serie wird ein Maximalzinssatz festgelegt. Ausserdem verfügen Sie über eine Absicherung gegen steigende Zinsen.

    Modalitäten für Zinssätze

    Alle Zinssätze gelten für erstklassige Wohnobjekte und Schuldner (beste Bonität). Der individuelle Kundenzinssatz wird dem Risiko entsprechend festgelegt. Der kundenindividuelle Belehnungs- und Belastungsgrad wirkt sich somit auf die Höhe des zu bezahlenden Zinses aus.

  • Jedes Quartal wird der Zinssatz neu festgelegt. Er basiert auf dem 3-Monats-LIBOR und bleibt pro Quartal fest. Ihr Vorteil: Sie profitieren von sinkenden Zinsen.

    Der Zinssatz kann je nach Marktsituation schwanken. Bei sinkender Tendenz wird dieser Vorteil direkt und schnell weitergegeben. Zum Quartalsende ist es möglich, in eine Festhypothek zu wechseln.

  • Mindestbetrag und Belehnung

    • Mindestbetrag: CHF 100’000.–
    • Belehnung: max. 80% des Liegenschaftswertes von selbstbewohnten Objekten; max. 75% des Liegenschaftswertes von Ferienobjekten
    • Belastung: max. 33% des Bruttoeinkommens

    Gebühren

    CHF 250.–
    Kreditänderungsgebühr (+/– Vorfälligkeitsentschädigung)
    CHF 500.–
    Vorzeitiger Austritt aus dem Kreditvertrag (+/– Vorfälligkeitsentschädigung)

    Vorfälligkeitsentschädigung

    Bei vorzeitiger Rückzahlung hat der Kunde an PostFinance eine Entschädigung gemäss den vertraglichen Bestimmungen im Kreditvertrag zu leisten.

    Mahn- und Fremdgebühren

    • Mahngebühren von CHF 20.– werden erhoben bei ausstehenden Zahlungen für Zins und Amortisation, indirekte Amortisation, Versicherungsprämien von verpfändeten Policen (erste Aufforderung ist kostenlos, +/- Vorfälligkeitsentschädigung)
    • Fremdgebühren (z.B. Grundbuchkosten) werden dem Kunden weiterverrechnet

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren