Diese Seite hat eine durchschnittliche Bewertung von %r von maximal 5 Sternen. Total sind %t Bewertung vorhanden.
Lesezeit 2 Minuten Lesezeit 2 Minuten
Erstellt am 20.05.2020

Vorauskasse: Vor dieser Art, online zu bezahlen, wird häufig gewarnt – nicht immer zu Recht

Es gibt zahlreiche Arten, Online-Einkäufe zu bezahlen. Die Vorauskasse wird von Shopperinnen und Shoppern eher selten genutzt. Zuweilen wird gar vor dieser Zahlungsmethode gewarnt. Erfahren Sie, weshalb und wann die Vorauskasse dennoch sinnvoll ist.

Die Kreditkarte und die Zahlung auf Rechnung sind beim Onlineshopping die weitaus häufigsten Zahlungsmethoden – das zeigt die Umfrage zum Der Link öffnet sich in einem neuen Fenster Schweizer Onlinehandel der Schweizerischen Post. Die sogenannte Vorauskasse wird von 23 Prozent der Kundinnen und Kunden genutzt. Das hat auch damit zu tun, dass sie nicht den besten Ruf hat – und das nicht immer zu Recht. Aber was bedeutet Vorauskasse überhaupt?

Vorauskasse: erst zahlen, dann Ware erhalten

Vorauskasse heisst nichts anderes, als dass eine Ware oder eine Dienstleistung bezahlt wird, bevor sie geliefert wird. Das klingt zunächst nicht ungewöhnlich, ist es aber aus Kundensicht. Sie sparen dabei allfällige Gebühren, die bei anderen Zahlungsmethoden anfallen. Gleichzeitig schenken Sie einem Shop mit Ihrer Überweisung im Voraus das Vertrauen, dass er die Bestellung tatsächlich abwickelt. Ob jeder Verkäufer dieser Pflicht nachkommt, ist bei der Vielzahl an E-Commerce-Stores im Netz nicht immer gesichert. Das ist aber bei Weitem nicht die einzige Gefahr beim Onlineshopping.

Vorauskasse nur bei vertrauenswürdigen Shops

Damit Sie wissen, welche Fehler Sie beim Einkaufen im Netz verhindern sollten und welchen Onlineshops Sie vertrauen können, lesen Sie den Beitrag zum Thema Sicherheit beim Onlineshopping. In Onlineshops einzukaufen, denen Sie voll und ganz vertrauen können, gehört zu den Grundregeln beim Onlineshopping. Das gilt ganz besonders beim Vorauszahlen: Es ist dort unbedenklich, wo Sie als Kundin oder Kunde die grösstmögliche Sicherheit haben, Ihre Bestellung zu erhalten. In zwölf solchen vertrauenswürdigen Shops können Sie auch via E-Finance von PostFinance digitales Guthaben kaufen.

Die andere Vorauskasse: digitales Guthaben für bessere Finanzübersicht beim Shoppen

Digitales Guthaben ist die andere Art der Vorauskasse. Sie erwerben dabei Guthaben bei Anbietern von digitalen Angeboten. Dazu gehören zum Beispiel der App Store und iTunes, der Google Play Store, die paysafecard, der PlayStation StoreSpotify und weitere. Kundinnen und Kunden von PostFinance können solche Guthaben direkt im E-Finance, der PostFinance App oder am Postomaten aufladen. Das bietet drei mögliche Vorteile:

  1. Guthaben im Voraus im E-Finance zu kaufen heisst, dass Sie die Übersicht über Ihre Finanzen in Ihrem Konto haben. Sie wissen also, was Sie sich leisten können und was nicht.
  2. Sie behalten die Kostenkontrolle: Wenn Sie Guthaben aufladen, können Sie nur dieses aufbrauchen.
  3. Sie verpassen garantiert keinen Kündigungstermin für ein Online-Abo, das sich möglicherweise automatisch verlängert.

Wenn Sie also das nächste Mal Games, Serien, Filme oder Musik online bezahlen, überlegen Sie sich, welche Zahlungsart für Sie am meisten Vorteile bringt. Nutzen Sie die Vorteile des digitalen Guthabens. Gerade die Aufladung mit digitalem Guthaben in der PostFinance App oder im E-Finance, dem E-Banking der PostFinance, ist eine smarte Art der Zahlung. Egal ob Guthaben auf Netflix, im App Store oder für PlayStation – Sie behalten als Käufer oder Käuferin Ihre Kosten und damit Ihr Budget im Griff.

Diese Seite hat eine durchschnittliche Bewertung von %r von maximal 5 Sternen. Total sind %t Bewertung vorhanden.
Sie können die Seite mit 1 bis 5 Sternen bewerten. 5 Sterne ist die beste Bewertung.
Vielen Dank für die Bewertung
Beitrag bewerten

Das könnte Sie ebenfalls interessieren