Diese Seite hat eine durchschnittliche Bewertung von %r von maximal 5 Sternen. Total sind %t Bewertung vorhanden.
Bewertung (%t)
Lesezeit 3 Minuten Lesezeit 3 Minuten
Erstellt am 29.01.2019

Investieren in die Zukunft Ihrer Kinder

Das Sparschweinli hat ausgedient. Dafür kommt jetzt der Fondssparplan. Denn damit lässt sich in kleinen Schritten ein ansehnliches Vermögen aufbauen. Schon ab CHF 20.– kann investiert werden. Das ist nicht nur für Anleger interessant, die mehr aus ihrem eigenen Geld machen möchten, sondern auch für Eltern, die in die Zukunft ihrer Kinder investieren wollen. Warum? Das erklären wir Ihnen hier.

Wie ermögliche ich meinem Kind einen guten Start ins Erwachsenenleben? Vielleicht mit einer finanziellen Starthilfe, mit dem es sich seinen ersten Erwachsenentraum erfüllen kann? Auch dafür eignet sich eine Geldanlage. Denn Geld anlegen heisst nicht immer gleich, eine grosse Investition zu tätigen. Auch mit regelmässigen kleinen Beiträgen können Sie mehr aus Ihrem Geld machen, als wenn sie einfach sparen. Und gleichzeitig können Sie so auch in die Zukunft Ihrer Kinder investieren. Dafür gibt es nämlich den Fondssparplan.

Alle zwei, vier, acht oder zwölf Wochen können Sie für einen von Ihnen gewählten Betrag ab CHF 20.– Fondsanteile kaufen. So kann Ihr investiertes Vermögen langsam aber stetig wachsen. Dabei können Sie nicht nur von attraktiveren Renditen profitieren, als wenn Sie Ihr Zwanzigernötli im Sparschwein oder auf dem Sparkonto lassen, sondern auch vom Durchschnittspreiseffekt. Wie das genau funktioniert, erklären wir Ihnen im Artikel «Klartext bitte! Was ist der Durchschnittspreiseffekt?».

Auf lange Sicht Geld anlegen und mehr erreichen

Für Eltern ist der Fondssparplan eine clevere Möglichkeit, in die Zukunft ihrer Kinder zu investieren. Denn Kinder sind eigentlich prädestiniert für langfristiges Fondssparen. Die Gründe dafür liegen auf der Hand:

  • Kinder verfügen über einen langen Anlagehorizont und können so langfristig Kursschwankungen besonders gut ausgleichen.
  • Sie müssen keine grosse Investitionssumme aufbringen und bekommen vom Auf und Ab an den Finanzmärkten kaum was mit – so laufen sie auch nicht Gefahr, sich davon aus der Ruhe bringen zu lassen.
  • Und: Wer bei der Geburt des Kindes einen Fondssparplan eröffnet und regelmässig Einzahlungen tätigt, kann seinem Kind zum 18. Geburtstag damit eine schöne Starthilfe ins Erwachsenenleben ermöglichen. 18 Jahre Fondssparplan zahlt sich nämlich ganz schön aus: Mit Zinseszinseffekt kommen bei einer monatlichen Einzahlung von CHF 20.– und einer hypothetischen Durchschnittsrendite von 4% über 18 Jahre rund CHF 6’288.– zusammen. Eine gute Alternative zum Sparkonto, also.

Mit kleinen Beträgen investieren lernen

Fondssparpläne eignen sich besonders gut dafür, mit Blick auf ein bestimmtes Ziel systematisch Vermögen aufzubauen und dabei das Risiko von Kursschwankungen und des falschen Einstiegszeitpunkts zu reduzieren. Keine schlechte Möglichkeit also, das Studium der Kinder mit schlauen Anlagen zu finanzieren oder dem Nachwuchs später einmal einen Auslandsaufenthalt oder die Fahrprüfung zu ermöglichen.

Natürlich kann Ihr Kind auch investiert bleiben, statt sich sein Guthaben auszahlen zu lassen. So kann es mit 18 vielleicht gleich selber mit dem Anlegen beginnen. Dabei hilft auch, dass Fondssparpläne flexibel sind: Sie können jederzeit Ihre Einzahlungen erhöhen, verringern (auf ein Minimum von CHF 20.– monatlich) oder aussetzen, sollte es finanziell doch mal knapper werden. Zusätzlich ist ein Fondssparplan auch eine einfache Möglichkeit, Ihrem Kind das Thema Anlegen praktisch näher zu bringen und Fragen zu beantworten wie: Wie funktioniert Anlegen genau? Was passiert an der Börse? Wie funktionieren Zinsen und Zinseszinsen im Detail? Und was ist eigentlich ein Fonds? 

Wie es funktioniert: der Dauerauftrag fürs Anlegen

Einen Fondssparplan für Ihre Kinder zu eröffnen ist einfach: Dafür braucht es nur ein Konto und ein Depot, das Sie für Ihre Kinder eröffnen können. Danach werden mit Ihrem festgelegten Anlagebetrag in den von Ihnen gewünschten Intervallen direkt Fondsanteile gekauft – ein bisschen so, wie bei einem Dauerauftrag. Das geht bequem, einfach und online via E-Finance. Wie ein Fondssparplan funktioniert und wieso er sich für Eltern bzw. Kinder lohnt, erklärt die «Supermom».

Sie können die Seite mit 1 bis 5 Sternen bewerten. 5 Sterne ist die beste Bewertung.
Bewertung (%t)

Das könnte Sie ebenfalls interessieren