19.02.2018

Impact Investing – was ist das?

Möchten Sie mit Ihrem Geld mehr als nur finanziellen Ertrag erzielen? Es gibt auch Möglichkeiten, Geld bewusst so anzulegen, dass möglichst ein sozialer oder ökologischer Nutzen entsteht. Eine davon ist das sogenannte «Impact Investing». Doch was steckt genau dahinter und für wen kommt das in Frage?

Haben Sie sich schon mal überlegt, Ihr Geld nachhaltig zu investieren? Dann ist vielleicht ein «Impact Investment» genau das Richtige für Sie. Der Begriff stammt aus dem Englischen Sprachgebrauch: «to make an impact» – «eine Wirkung erzielen». Anleger investieren ihr Geld also nicht in Aktien oder Fonds, sondern zugunsten von ausgewählten sozialen oder ökologischen Projekten.

Impact Investment erzielt messbaren Mehrwert

Hauptziel eines Impact Investors ist es – neben dem finanziellen Ertrag – einen messbaren Mehrwert für Gesellschaft und Umwelt zu erzielen. Festgelegte und überprüfbare Messgrössen machen die Wirkung des Investments in ganz konkreten, fassbaren Projekten für den Anleger ersichtlich. Beispielsweise die Unterstützung, Förderung und Integration von Menschen mit Behinderung in einer Arbeitswerkstatt. Oder die Vergabe von Kleinkrediten an Unternehmer in Entwicklungsländern.

Kann jeder Impact Investor werden?

Möchten Sie selbst Impact Investor werden, sollten Sie sich als Erstes überlegen, welche Themen Ihnen besonders am Herzen liegen. Danach steht dem Vorhaben hoffentlich nichts mehr im Weg.

Das könnte Sie auch interessieren