Umsetzungsplan

Nachfolgend finden Sie einen Überblick über den Zeitrahmen und die wichtigsten Schritte des Migrationsprojekts.

Schrittweise und konsequente Umsetzung

Als Marktführerin im Schweizer Zahlungsverkehr ist PostFinance eine treibende Kraft bei der Umstellung auf die ISO 20022-Standards und verfolgt eine konsequente Umsetzung.


PostFinance hat das Angebot für die Überweisungsverfahren nach ISO 20022 als erstes Finanzinstitut in der Schweiz bereitgestellt. Nun erfolgt schrittweise die Umsetzung weiterer Funktionen. Der Einzahlungsschein wird als letzte Etappe umgesetzt, da die neuen Meldungen für Überweisungen und Avisierungen dafür eine Voraussetzung sind.

Fahrplan der Migration von PostFinance  

Die nachfolgenden Grafiken zeigen die Banken- und Kundenmigration mit grossen Abhängigkeiten auf.

Bei der Migration im Interbanken-Zahlungsverkehr wird es eine Parallelphase von zwei Jahren geben. Alte und neue Meldungen können von 2016 bis 2017 verwendet werden.
Bei den Migrationsvorhaben Überweisung, Avisierung und Lastschrift gibt es eine Parallelphase von zwei Jahren. Alte und neue Meldungen können von 2016 bis 2017 verwendet werden. Der Einzahlungsschein wird durch einen QR-Code ersetzt. Der entsprechende Fahrplan wird momentan erarbeitet und voraussichtlich im April 2017 kommuniziert.

Anpassungen bei wenig genutzten Dienstleistungen

PostFinance nutzt die Migration im Zahlungsverkehr, um nicht mehr zeitgemässe Formate und Produktvarianten in den neuen Standard überzuführen. Betroffene Kunden werden von PostFinance rechtzeitig über entsprechende Anpassungen informiert.